Picknick im Park: Stilechte Gartenparty mit bester Unterhaltung am Samstag

Anzeige
Die Band „ErdbeerShake!“ spielt einen Shake aus Twist & Rock’n‘Roll. Ihr Konzept ist klar: Sie haben sich der deutschsprachigen Musik der 50er und 60er Jahre verschrieben. Bekannte Hits unter anderem von Peter Kraus, Trude Herr, Conny Froboess oder Bill Ramsey haben einen Platz in ihrer Musiktruhe. Foto: Veranstalter
Langenfeld (Rheinland): Freizeitpark Langfort |

Die Feiern zum 70. Geburtstag nehmen immer konkretere Formen an. Vor dem eigentlichen Festtag, dem 3. Oktober, gibt es noch etliche Gelegenheiten, um sich seriös mit der Verleihung der Stadtrechte zu befassen. Ganz locker dagegen ist das große Jubel-Sommerfest, das als klassisches Picknick am 16. Juni von 12 bis 22 Uhr im Freizeitpark gefeiert wird.

„Jeder bringt mit, was er braucht“

Das Sommerfest mit dem Picknick soll ein Festtag für die Bürger und mit den Bürgern werden, sagte Bürgermeister Frank Schneider bei der Vorstellung des Programms am Ort des Geschehens. Das Picknick werde zur „stilechten Gartenparty“ gestaltet unter dem Motto „Jeder bringt mit, was er braucht“, von der Decke bis zu Speis oder Trank, so City-Manager Jan Christoph Zimmermann. Die Zutaten können die Besucher allerdings auch leihen oder kaufen. An den Eingängen werden Decken verliehen, wer will, kann sie aber auch für kleines Geld kaufen. Und Getränke und Speisen gibt es ebenfalls zu kaufen, man kann auch die Butterbrote oder gekochte Eier auspacken oder man kann an den Grillplätzen selbst sein Steak brutzeln.

Stimmungsvolle Musik

Dazu wird stimmungsvolle Musik serviert, angefangen mit den Langenfelder Stadtmusikanten und ihrer beliebten Blasmusik, es folgt ein kleines Intermezzo mit „Concerto“, und dann erinnern „ErdbeerShake“ musikalisch an die Anfangsjahre der Stadt. Der Richrathner Shanty-Chor bringt beliebte Seemannslieder zu Gehör, bevor die „VIP Entertainment-Band“, die derzeit eine der erfolgreichsten und besten Cover- und Partybands ist, das abendliche Musikprogramm abrundet.

Großen Wiese zwischen Rodelhügel und Spielplatz

So weit der musikalische Teil. Daneben gibt es auf der großen Wiese zwischen Rodelhügel und Spielplatz noch ein buntes Programm für die ganze Familie. Das muss man selbst erleben; hier können wir nur ein paar Stichpunkte nennen: Es gibt einen Bungee-Run an einem dehnbaren Seil, ein Torwandschießen und einen Tischkicker, einen Kletterturm mit fünf Metern Höhe und für Balancekünstler ein Kistenklettern, Kurbelboote auf dem See und sogar das Rodeo-Reiten, diesmal als „Rodeo-Duck“ mit der Tigerente, auf der Kinder und Erwachsene mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ihren Rodeospaß haben können.
Das ist aber noch lange nicht alles. Mit dabei sind auch der Basti-Bus, in dem geschickte Junghandwerker mit Holz arbeiten können, das beliebte Kinderschminken ist ebenso möglich wie das Anmalen von Buttons, das DRK stellt seine Kletterrutsche zur Verfügung, die Bogensportgilde Rhein-Wupper lässt Interessenten den Bogen spannen. Und die Reusrather Gemeinde bietet zusätzliche Mal-, Bastel- und Spielaktionen an. Den ganzen Tag über stellt das Ballon-Sport-Team aus Langenfeld das Ballonfahren vor, und wenn das Wetter es zulässt, ist für 21.45 Uhr zum Abschluss ein Ballonglühen geplant.
Elfie Steckel
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.