Die Lebenshilfe-Sportabteilung bietet Reitsport an.

Anzeige
Julia Schreiber (links) mit der Reiterin Stefanie Schmälzlein.

Menschen mit Behinderung können den Umgang mit Pferden erlernen.

Langenfeld. In der Reitanlage Schnitzler-Küttelwesch, Hitdorfer Straße 56 in Langenfeld, bietet die Lebenshilfe-Sportabteilung des Kreises Mettmann Menschen mit Behinderung an, den Kontakt und Umgang mit einem Pferd zu erlernen oder bestehende Vorkenntnisse zu erweitern. „Das Angebot ist uns nur möglich, weil die Besitzerin der Reinanlage, Andrea Schnitzler, uns sehr dabei unterstützt“, erklärt Jakob Dreesmann, Leiter der Lebenshilfe-Sportabteilung.

„Die sportlichere Variante nach dem Umgang mit dem Pferd ist das Voltigieren, das freie Reiten in der Halle und auf dem Platz“, ergänzt Dreesmann die Möglichkeiten. Der Spaßfaktor und die Freude beim Umgang mit dem Pferd stünden im Vordergrund. „Alles kann, nichts muss“, sei die Devise.

Das Reitsport-Angebot findet jeweils am Donnerstag von 18:00 bis 19:00 statt und ist auf vier Teilnehmer begrenzt. Pro Abend fallen Kosten in Höhe von 5,00 Euro pro Person an.

Anfragen / Kontakt: Julia Schreiber, sie ist „Pferdeflüsterin“ und bekannt durch ihre Ausübung als Coach im Sportbereich der Lebenshilfe. Telefon (Mobil) 0177 65 32 458.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.