Die Lebenshilfe-Sportabteilung sucht Übungsleiter.

Anzeige
Die Schwimmgruppe hat bei den Natioalen Special Olympics Wettbewerben 2016 in Hannover hervorragend abgeschnitten..

Dankbarkeit, Herzlichkeit und Freundschaft gibt es gratis dazu.

Kreis Mettmann . „Die Selbständigkeit und Selbstbestimmung auch eines jeden Menschen mit einer Behinderung zu wahren und die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu fördern gehört zu den Grundsätzen der Lebenshilfe und wird auch beim Sport beachtet“, erklärt Jakob Dreesmann, Leiter der Sportabteilung der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann.

Die mehr als 50 Athleten mit geistiger Behinderung, die regelmäßig Sport treiben, vor allem im Rahmen der Special Olympics Wettbewerbe, benötigen bei ihren Trainingsstunden Übungsleiter, die den einzelnen individuell mit Spaß und Freude begleiten und motivieren. Derzeit werden für folgende Sportarten Übungsleiter gesucht:

Donnerstags von ca. 18:00 bis 19:00 Uhr für das Training der Tischtennisgruppe in der Turnhalle der Virneburgschule Langenfeld-Reusrath. Die Mannschaft sollte von der Außenwohngruppe Grenzstraße 17 abgeholt und nach dem Training zurückgebracht werden. In dieser Gruppe sind Sportler jeglichen Leistungsniveaus.

Mittwochs von 19:00 bis 20:00 Uhr für die Schwimmgruppe im Schwimmbad der Förderschule Am Thekbusch in Velbert; eine weitere Aufsichtskraft ist vorhanden.

Die Gruppen bestehen aus ca. 8 Personen. Fast alle Sportler haben Erfahrung mit Special Olympics Wettbewerben, den vom IOC anerkannten „Olympischen Spielen für Menschen mit geistiger Behinderung“ und wünschen sich ein regelmäßiges Training. „Wir möchten jede Woche trainieren, damit wir besser werden“, so Ralf Schillinger, der mit Begeisterung u.a. beim Tischtennis dabei ist.

Interessierte Personen, egal ob männlich oder weiblich, die keine gültige Übungsleiter-Lizenz besitzen, erhalten von der Lebenshilfe Unterstützung durch Übernahme der Ausbildung beim Behindertensportverband NRW. Bei Eignung ist ein sofortiges Einsteigen jederzeit möglich. Bei Bedarf kann eine Begleitung zu den Special Olympics Wettbewerben möglich sein. Honorare und Auslagenerstattung werden in einem persönlichen Gespräch besprochen.

Über einen Anruf/schriftlichen Kontakt freut sich Jakob Dreesmann, Telefon (02102) 55 192-45, Mobil 0163-510 3975, E-Mail: jakob.dreesmann@lebenshilfe-mettmann.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.