Erwischt! Erste Niederlage für die Damenmannschaft des HSV

Anzeige
Was sich in den letzten Spielen schon mehrfach andeutete und sich dann durch siegbringende Einzelleistungen immer noch verhindern ließ, wurde am Sonntag im Gastspiel beim SSV Bergisch Born bittere Realität. Der HSV zog mit 2:3 (2:1) den Kürzeren.
Daß „Dienst nach Vorschrift“ nur in den allerseltensten Fällen ausreicht um hoch gesteckte Ziele zu erreichen, gilt auch im Fussball. Nachdem die HSV Damen in den letzten Wochen fast nie an die guten Leistungen der Saisonanfangsphase anknüpfen konnten und trotzdem punkteten, blieben sie diesmal auf dem Aschenplatz Düppelstrasse im Remscheid gegen den SSV Bergisch Born ohne Zähler. Dabei fing das HSV Spiel gar nicht einmal schlecht an. Durch ansehnliche Aktionen kamen die Hucklenbrucherinnen wiederholt in aussichtsreiche Positionen, trafen aber nicht das Tor oder scheiterten an der guten Heimtorfrau. Fast aus dem Nichts kam der SSV dann zur 1:0 Führung, die aber postwendend durch Eyleen Gröber ausgeglichen werden konnte. Als dann wenig später Julia Keppner den Gast in Führung schoß, sah es zur Pause sogar sehr gut aus. Im zweiten Durchgang kippte das Spiel dann begünstigt durch einen Torwartfehler. Ein eigentlich planlos nach vorne geschlagener hoher Ball wurde unterlaufen und der SSV konnte problemlos ins verwaiste Tor einschieben. Durch diesen Ausgleich wirkte der HSV dann verunsichert und musste folgerichtig sogar noch einen weiteren Treffer schlucken. Die Gäste von der Burgstrasse besassen dann kein Mittel gegen einen fussballerisch limitierten aber dicht verteidigenden Gastgeber und mussten eine verdiente Pleite hinnehmen. Der HSV hat aber weiterhin die Chance aus eigener Kraft Herbstmeister zu werden. Hierzu muss er seine noch ausstehenden Spiele beim TSV Aufderhöhe und gegen die SSVg 06 Haan gewinnen, benötigt hierfür aber eine klare Leistungssteigerung. Das nächste Heimspiel gegen die TG Hilgen II geht kampflos an den HSV, da der Gast nicht genügend Spielerinnen aufbieten kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.