F1 des HSV Langenfeld als stolzer Hallenkreismeister 2012/2013

Anzeige
Diese Kreishallenrunde ist nur mit einem Wort erklärbar… WAHNSINN!
Die Vorrunde der Kreishallenmeisterschaft haben unsere Kids als dritter abgeschlossen. Hinter unseren Dauerrivalen SSV Lützenkirchen und VfB Solingen. Die ersten drei Plätze qualifizieren zum Weiterkommen. Alle anderen scheiden aus.
In der Rückrunde belegten unsere Jungs ebenfalls den dritten Platz, und ebenfalls wieder hinter den Rivalen.
Es hieß Zwischenrunde. Dort gingen es gegen Gegner wie SSVg Haan, SF Baumberg, GSV Langenfeld, Germania Reusrath und na klar…Dauerrivale SSV Lützenkirchen.
Mit 4 mal 0:0 und einem Sieg 2:0 gegen GSV Langenfeld hieß es…na klar dritter Platz. Qualifiziert für die Endrunde! Dreimal als Dritter qualifiziert. Wahnsinn!
An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an das Trainerteam der E1. Die an diesem Tag die F1 betreut haben, weil das F1-Trainerteam mit einem Umzug beschäftigt war. Danke Markus, Danke Andy!
Also wirklich Endrunde? JA! Aber krasser Außenseiter. Unsere Rivalen SSV Lützenkirchen und VfB Solingen waren natürlich auch da. Aber auch andere Großkaliber wie SF Baumberg und 1.FC Monheim. Tus Quettingen machte das Sixpack komplett.
Im ersten Spiel ging es gegen die starken Monheimer, die mit einigen richtig guten Kickern bestückt sind. Doch unsere Jungs waren vom ersten Moment an hellwach und setzten das erste Ausrufezeichen! 4:0! 2 Tore Gianluca, 1 Tor Cenan, 1 Tor Vincent. Monheim? Chancenlos.
Zweite Spiel…ja VfB Solingen. Nicht schon wieder. Aber wo auch immer es was zu holen gibt, sind sie da. Die Klingenstädter waren uns spielerisch haushoch überlegen. Der HSV stemmte Leidenschaft und Kampfeswillen dagegen. Es hat jedoch leider nicht gereicht. HSV verliert 0:2!
Mit hängenden Köpfen und Tränen in den Augen verließen die kleinen Löwen das Parkett. Das dritte Spiel gegen den starken SF Baumberg war richtungsweisend. Der Trainer brauchte ihnen nicht viel zu sagen. Nur die Worte: Gewinnt ihr, sind wir wieder da! Was taten die kleinen Löwen? Mit einer bärenstarken kämpferischen Leistung, erzwangen sie ein 1:0 gegen die Baumberger, mit einem wunderschönen Tor von Tom!
Vierte Spiel! Ja! SSV Lützenkirchen. Die waren auch noch da. Mit 3 Siegen der Lützenkirchnener schien die Sache eigentlich klar. SSV marschiert durch und holt den Pott. Der Trainer trommelte die Mannschaft zur kurzen Besprechung zusammen. Da entstand ein magischer Moment. Der Trainer schaute in 8 Paar Augen, die zu allem entschlossen waren. 8 Paar Augen die dem Trainer zeigten. Geh aus dem Weg und schau zu. Lass uns da raus, wir „hauen“ die weg. 100% Leidenschaft 100% Kampf und ein Löwenherz bedarf es, um SSV Lützenkirchen zum wackeln zu bringen. Da SSV uns spielerisch überlegen war, beschränkten wir uns auf zerstören und mit den schnellen Spitzen ein paar Nadelstiche zu setzen. Unsere Abwehr mit Marcel, Lucas im weiteren Verlauf mit Vincent und Silas wuchs über sich hinaus. Luca unser Torwart, schien an diesem Tag unbezwingbar. Wenn etwas durch kam, war der sicherste Rückhalt der Welt da und parierte ein ums andere mal in Weltklassemanier. Dann geschah es. Balleroberung, schnelles umschalten. Steilpass von Cenan auf Gianluca. Der nagelte 2 Minuten vor Schluß den Ball in die lange Ecke. Eine Explosion ging durch die Halle. Ca. 200 Menschen bejubelten diesen Treffer. Gänsehaut pur. Die Jungs fighteten wie kleine Löwen. Das ließen sie sich nicht mehr nehmen. SIEG 1:0 gegen den Rivalen. WAHNSINN!
Bevor es für den HSV im letzten Spiel gegen TuS Quettingen ging, trennten sich die großen zwei SSV Lützenkirchen und VfB Solingen 0:0. Da VfB Solingen ein Spiel gegen SF Baumberg verloren hatte, reichte uns im letzten Spiel ein Sieg für den Turniersieg!
Diese Ansprache an die Mannschaft, verzeiht meinen emotionalen Ausbruch, werde ich mein Leben nicht vergessen. Ich habe Ihnen nur gesagt. Geht raus, und holt das Ding nach Hause. Ich konnte die Energie spüren, die diese Kids in sich trugen. Sie waren ein Rudel Löwen, die freigelassen werden wollten. Dieser Blick in Ihren Augen, ist unbeschreiblich. Ein Kind sagte: Ich habe auf den Pokal geschaut. Noch nie hat der HSV Langenfeld seit 1997 den Pokal gewonnen. Ich sagte Ihnen: Macht euch unsterblich! Holt Ihr das Ding? Ein lautes JAAAAA ging durch die Halle!
TuS Quettingen hielt lange dagegen. Doch diese Löwen waren nicht aufzuhalten. Spielerisch, kämpferisch und leidenschaftlich überlegen, fegten die Löwen den TuS aus Quettingen mit einem Dreierpack von Gianluca! mit 3:0 weg!
WAHNSINN! Anders kann man es nicht beschreiben. Die Halle explodierte erneut. Irgendwie waren an diesem Tag alle auf Seiten des HSV!
DA IST DAS DING! Die Jungs holen die Kreishallenmeisterschaft unter den Augen vieler Scouts, der Presse und vielen Vertretern des Verbandes.
Für den der da war, wird dieser Moment, einer der schönsten im Fußballerleben bleiben. Sorry, dass ich in diesem Moment meine Tränen der Freude nicht mehr zurückhalten konnte.
Kids! Ihr seit die größten! Ihr seit unsere Löwen! Tommy und ich, sind unsagbar STOLZ auf euch!
Die Löwen: Luca, Marcel, Lucas, Silas, Vincent, Gianluca, Cenan, Tom!!!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.