Ferien-Spaß mit WA und SGL: Le Parkour

Anzeige
Le Parkour bei der SGL. Foto: Stefan Pollmanns
 
Kreativität, Spaß und Action - die Trendsportart Le Parkour zeichnet sich durch Vielseitigkeit aus. Bei der SGL wird sie immer beliebter. Fotos: Stefan Pollmanns
Langenfeld (Rheinland): Sporthalle Hinter den Gärten |

Hindernisse überwinden, neue Techniken lernen und sich so richtig auspowern. Spaß und Action ist bei unserem Ferienangebot „Le Parkour“ zusammen mit der Sportgemeinschaft Langenfeld (SGL) am Mittwoch, 23. August, vorprogrammiert. Die Trendsportart aus Frankreich begeistert auch bei uns immer mehr Kinder und Jugendliche.

Erfahrene Übungsleiter

Keine Angst vor hartem Beton. Während die Profis in atemberaubender Geschwindigkeit und Präzision die Innenstädte zu ihrem Übungsgelände machen, geht es bei der SGL selbstverständlich kontrollierter zu – insbesondere für Einsteiger. Erfahrene Übungsleiter stehen zu Seite. Matten sorgen an den richtigen Stellen für eine sanfte Landung. Wir haben vor unserem Ferienangebot einen Blick hinter die Kulissen des regelmäßigen Kurses geworfen, der je nach Altersgruppe und Wetter in der Halle oder auch draußen stattfindet.

Schnell und sicher Hindernisse überwinden

Diesmal sind in der Turnhalle „Hinter den Gärten“ verschiedene Stationen aufgebaut. Nikolas (11) katapultiert sich gerade mit einem Trampolin in beeindruckende Höhe. Nach einer kompletten Umdrehung mit einer Schraube landet er auf der Matte. Auch Moritz (10) und Malte (13) schaffen es, sich gekonnt um die eigene Achse zu drehen. Die Welt steht Kopf - beeindruckend! „Das geht hier schon in den Bereich Tricking“, erklärt Übungsleiter Nico Schlicht. „Beim ‚Le Parkour' geht es eigentlich ausschließlich darum, so schnell und sicher wie möglich Hindernisse zu überwinden.“




Große Vielseitigkeit

Er deutet auf die Station links vom Trampolin-Bereich. Hier sind hintereinander kleine und größere Holzkisten aufgebaut, die die Mädchen und Jungen mit unterschiedlichen Techniken überqueren. „Es ist insbesondere die große Vielseitigkeit, die diesen Trendsport auszeichnet“, weiß Nico Schlicht, der seit dreieinhalb Jahren bei der SGL Kindern und Jugendlichen das nötige Know How vermittelt. „Die Grundkenntnisse sind schnell vermittelt. beigebracht, die wollen, können sich zügig weiterentwickeln“, macht er Mut und nennt weitere Vorzüge: „Es gibt bis auf ein paar Kleinigkeiten kein festes Regelwerk. Die Vielseitigkeit ist groß. Daneben geht es nicht um einen direkten Leistungsvergleich, es gibt keine Wettkämpfe. Der Spaß steht im Vordergrund. Und nebenbei trainiert man noch jede Muskelgruppe“. Oberstes Gebot sei die Sicherheit der Sportlerinnen und Sportler. Bevor Nico Schlicht „Le Parkour“ für sich entdeckt hat, war er übrigens Trampolin-Springer.

Kreativität gefragt

Und was fasziniert die jungen Teilnehmer an dem Trendsport? Und wie sind sie auf das Angebot aufmerksam geworden? „Man kann hier sehr kreativ sein. Es ist spannend zu entdecken, auf wie unterschiedliche Art und Weise Hindernisse überwunden werden können“, ist Nikola (11) gegeistert. Moritz (10) hat vorher viele Sportarten ausprobiert, unter anderem Fußball. Im Internet ist er auf „Le Parkour“ aufmerksam geworden. Die Begeisterung ist sofort zu bemerken. Ohne müde zu werden, „bearbeitet“ er die verschiedenen Stationen. Malte (13) ist durch Freunde auf das Angebot gekommen. „Es macht einfach großen Spaß – vor allen Dingen die Saltos.“

Für Jungs und Mädchen

Aber nicht nur Jungs hat hier in Langenfeld das „Le Parkour“-Fieber gepackt. Lucia (13) nimmt sich etwas mehr Zeit, den großen Holzkasten zu erklimmen. Dafür zeigt sie beim Abgang einen sehenswerten Handstand. „Man kann immer neue Sachen ausprobieren und sich weiterentwickeln“, erklärt sie.
Mehr Infos über Le Parkour bei der SGL.

Mail genügt! 20 Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren können bei unserer Ferienaktion am kommenden Mittwoch, 23. August, von 9 bis 12 Uhr, in der Turnhalle „Hinter den Gärten“ dabei sein.
Wer mitmachen möchte, schickt bis Sonntag, 20. August, eine Mail mit dem Betreff „Le Parkour“ an redaktion@wochenanzeiger-langenfeld.de. Unter allen Einsendungen losen wir die Gewinner aus. Diese erhalten eine Mail mit weiteren Infos.
Übrigens: Der Wochen-Anzeiger berichtet von dem Ferien-Event in Wort und Bild.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.