HSV-Damen mit drittem Sieg in Folge

Anzeige
Am Sonntag waren die Hucklenbruchlerinnen bei Mettmann Sport zu Gast, siegten verdient mit 6:3 und brachten 3 Punkte aus der Kreisstadt mit.
Zu Beginn der Partie fanden die Mettmanner besser ins Spiel. Monique Lier konnte ihren Kasten jedoch souverän sauber halten. Für Entlastung sorgten die Damen in der 13. Minute. Larissa Herhalt brauchte nach schönem Zuspiel von Julia Keppner von links außen aus etwa 10 Meter nur noch zum 0:1 einnetzen. Daraufhin zeigten die Damen des HSV-Langenfeld, dass sie völlig zurecht in der Spitzengruppe der Bezirksliga stehen. Schöne Spielzüge, ein schnelles Umschaltspiel und das Spiel in die Tiefe, waren der Beweis für die deutliche Überlegenheit der Langenfelderinnen. Diesmal konnten die HSV-Damen auch sehr effizient ihre Chancen nutzen. Nur zehn Minuten später setzte sich im zentralen Mittelfeld Kimberly Northcote klasse durch, passte steil auf die rechts gestartete Herhalt, welche mit einem schönen Zuspiel auf Keppner das 0:2 (23.) vorbereitete. Schon in der 33 Minute entschieden die HSV-Damen das Spiel für sich. Northcote zog aus etwa 25 Meter ab und ließ der Torfrau aus Mettmann keine Chance. Die Vorbereitung kam erneut von Herhalt. So ging es mit einem beruhigenden Vorsprung in die Pause.
In der zweiten Halbzeit war noch keine Minute gespielt, als Keppner steil geschickt wurde und aus etwa 15 Metern von der rechten Seite ins lange Eck auf 0:4 erhöhte. Den sicheren Sieg vor Augen ließ die Konzentration bei den Langenfelderinnen allerdings nach. So konnte die Heimmannschaft aus der Kreisstadt mit einem Doppelschlag in der 47. und 52. Minute auf 2:4 verkürzen. Diese Anschlusstreffer rüttelten den HSV wohl wieder wach. Noelle Mager gelang mit einem sehenswerten Kopfball, nach Ecke von Keppner in der 59. Minute, das 2:5 bevor Keppner mit ihrem dritten Treffer im Spiel auf 3:6 (89.) erhöhte. Keppner profitierte hierbei von einem Abpraller der Torfrau nach einem Gewaltfreistoß von Northcote aus etwa 35 Metern. Eine Minute vor Abpfiff verkürzte Mettmann Sport dann nach einer Ecke zum 3:6 Endstand. Mit diesem dritten Sieg in Folge festigten die Bezirksligadamen des HSV-Langenfeld ihren Platz in der Spitzengruppe. Nur einen Punkt hinter dem Zweit- und Drittplatzierten liegend, empfängt der HSV am kommenden Sonntag um 16:30 Uhr auf der heimischen Burgstraße den Spitzenreiter aus Düsseldorf. Wir erwarten somit am kommenden Spieltag ein absolutes Spitzenspiel in der Damenbezirksliga. Mit breiter Brust werden die Hucklenbruchlerinnen alles in die Waagschale werfen, um den Abstand zum Spitzenreiter zu verkürzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.