HSV-Damen mit sechstem Sieg in Folge

Anzeige
Mit einem letztlich verdienten und ungefährdeten 4:0 Auswärtssieg kamen die Damen des HSV Langenfeld vom benachbarten TSV Aufderhöhe zurück.
Am späten Sonntagnachmittag hatten die Hucklenbruchlerinnen anfangs deutliche Probleme den Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Die HSV-Defensive stand zwar sehr sicher und ließ kaum gefährliche Situationen zu aber zielgerichtete Angriffe kamen nicht zustande. Aufderhöhe stand sehr hoch und verlagerte das Spiel zu Beginn der 1. Halbzeit lange in die Hälfte der Langenfelderinnen. Gerade im Mittelfeld wurden die Langenfelderinnen direkt unter Druck gesetzt und so kam es zu zahlreichen frühen Ballverlusten für den HSV. In den letzten 20 Minuten der ersten Halbzeit befreiten sich die Langenfelderinnen mehr und mehr und kamen zu ersten aussichtsreichen Chancen. Kurz vor der Pause drang Larissa Herhalt, nach schönem Steilpass von Noelle Mager, rechts in den Strafraum ein und ihr Schuss aus etwa 10 Meter wurde von einer Solingerin ins eigene Tor abgefälscht (44. Minute).
In der zweiten Halbzeit bekam der HSV das Spiel immer mehr in den Griff und so verlagerte sich das Spiel immer mehr in die Hälfte der Solingerinnen. So war es zwangsläufig, dass Julia Keppner den HSV in der 57. Minute mit 2:0 in Führung brachte. Den TSV Aufderhöhe verließen nun die Kräfte und es ergaben sich mehr und mehr Möglichkeiten für die Langenfelderinnen. Mit einem Doppelschlag in der 65. und 68. Minute erhöhte Noelle Mager zum 4:0 Endstand. Einziger Wermutstropfen ist die in der Schlussphase des Spieles ohne Fremdeinwirkung erlittene Verletzung von Amanda Kuriata. Alle Spielerinnen, das Trainer- und Betreuerteam sowie die Fans des HSV drücken die Daumen für eine baldige und vollständige Genesung. Für die Hilfsbereitschaft und Unterstützung durch den gastgebenden TSV Aufderhöhe bei der Behandlung der Spielerin möchten wir uns ganz herzlich bedanken.
Mit ihrem sechsten Sieg in Folge konnten sich die Damen des HSV-Langenfeld an diesem Spieltag weiter in der Spitzengruppe der Bezirksliga festsetzen. Darüberhinaus war dies das fünfte Spiel ohne Gegentor und so haben die Hucklenbruchlerinnen weiter die beste Defensive der Liga. Bevor die Liga in die Winterpause geht, sind die Langenfelderinnen am kommenden Sonntag in der Landeshauptstadt beim FC Tannenhof zu Gast. Das letzte Spiel dieses Jahres absolvieren die Damen des HSV-Langenfeld dann am 18.12.2016 im Viertelfinale des Kreispokals. Dann wird der heutige Gegner, das Team des TSV Aufderhöhe, in Langenfeld zu Gast sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.