HSV Langenfeld B Junioren mit Pokalaus im Viertelfinale

Anzeige
Endstation im Kreispokal 2013 / 2014 war das Heimspiel der U17 Junioren gegen den SSV Lützenkirchen. Jetzt kann sich das Team darauf konzentrieren, die Aufstiegsspiele zur Leistungsklasse zu erreichen. Die B-Junioren warteten zum vierten Mal in Folge bei ihren Heimspielen auf den Schiedsrichter ---- vergeblich. Die Vereinsverantwortlichen sollten endlich mal an den Verband herantreten und diese nicht länger haltbaren Zustände klären!
Beim Viertelfinalspiel des Kreispokals gegen den in der Leistungsklasse spielenden SSV Lützenkirchen zogen die B-Junioren den Kürzeren. Nach zwei unglücklichen Entscheidungen des Schiedsrichters, der von Lützenkirchen gestellt wurde, lagen die HSV-Kicker bereits zur Pause mit 0:2 zurück. Die aggressiv aufspielenden Gäste hatten mehr Spielanteile und die HSV-Jungs agierten ängstlich und zögerlich. Nach der Pause war das Spiel dann ausgeglichener und der HSV erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Ein schneller Vorstoß über den rechten Flügel brachte dann auch den verdienten Anschlusstreffer zum 1:2. Danach hatte der HSV weitere gute Chancen, doch der erwartete große Sturmlauf auf das gegnerische Tor wollte nicht so richtig in Gang kommen. Die Lützenkirchner standen sicher und verteidigten ihre Führung souverän. Kurz vor Spielende gelang den Gästen noch der Treffer zum 1:3 Endstand und das Pokalaus der B-Junioren war besiegelt. Eine unglückliche Niederlage , die vielleicht bei einem offiziellen Schiedsrichter nicht passiert wäre. Kopf hoch Jungs und nun volle Konzentration in der Meisterschaft!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.