HSV Langenfeld Damen mit Remis beim TSV Urdenbach

Anzeige
Nach einer Testspielpause von zwei Wochen durften die Bezirksligadamen mal wieder auf den Kunstrasen. Mit einem ausfallbedingt einmal mehr sehr schmalen Kader trafen sie auf den gastgebenden TSV Urdenbach.
Zum Testspiel an der Kammerathsfeldstrasse in Urdenbach standen den Übungsleitern Bochnia und Herhalt – wie so oft in den letzten Wochen – gerade einmal 13 Spielerinnen zur Verfügung. Verletzungen, Erkrankungen oder anderweitige Verpflichtungen sorgen dafür, dass sowohl zum Training als auch zum Spiel immer nur ein Rumpfkader zur Verfügung steht. Dennoch boten aber die Rot-Weissen im ersten Durchgang eine ansehnliche Vorstellung. Die Gäste von der Burgstrasse kamen gut in die Partie, erspielten sich zahlreiche Torchancen und dominierten die Landeshauptstädterinnen. Julia Keppner (Heber) und Kim Northcote (Freistoß) sorgten dann auch für eine zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:0 Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit ließen dann die Kräfte nach. Konnte man in Durchgang 1 die stets gefährlichen Gastgeberinnen noch in Schach halten, so konnten sich die Offensivspielerinnen des TSV in Halbzeit 2 mehr und mehr effektiv in Szene setzen. Beim Abpfiff stand dann ein gerechtes 2:2 auf dem Spielbericht. Am kommenden Sonntag wird es erstmalig ernst für den HSV, denn es steht das Halbfinale im Kreispokal an. Gegner ist der TSV Aufderhöhe, der augenblicklich die Kreisliga Solingen anführt und dem der Aufstieg in die Bezirksliga kaum noch zu nehmen sein sollte. Eine schwierige Aufgabe!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.