HSV Langenfeld Damen verpassen Lückenschluß zu Platz 4

Anzeige
Durch ein 1:2 (1:1) gegen den CfR Links II verpassen es die Hucklenbrucherinnen mit den Gastgeberinnen aus Heerdt punktemässig gleichzuziehen und können mit jetzt 6 Punkten Rückstand vermutlich nur noch Rang 5 anpeilen.
Obwohl die Damen des HSV das Hinspiel gegen den Mitaufsteiger aus Düsseldorf mit 3:1 für sich entscheiden konnten, wußte man bei den Langenfelderinnen nicht genau, was das Team auf der anderen Rheinseite erwarten würde. Als „Zweite“ des CfR Links hat der Bezirksligist fast von Woche zu Woche durch Zugänge aus dem Regionalligateam ein anderes Gesicht. Es entwickelte sich vom Anpfiff weg auch ein ausgeglichenes Spiel, in dem der HSV insbesondere über die rechte Seite mehrfach gefällig zu kombinieren wusste. Fast aus dem Nichts ging der Gastgeber dann aber – passend - durch einen Sonntagsschuß in Führung. Nur neun Minuten später konnte der HSV durch Julia Keppners sehenswerten Heber den verdienten Ausgleich erzielen. In Durchgang zwei konnte sich auch keines der beiden Teams nennenswerte Vorteile erarbeiten, so daß ein Remis das folgerichtige Ergebnis gewesen wäre. Durch ein Tor, das in seiner Entstehung durchaus an eine Slapsticknummer erinnerte, gingen die Heerdterinnen dann erneut in Führung (67.). Die jungen Hucklenbrucherinnen versuchten in der Schlußphase alles um den zumindest verdienten erneuten Ausgleich zu erzielen, aber mehr als ein Lattentreffer von Jenny Häusler im Anschluß an eine sehenswerte Einzelleistung kam aber nicht mehr herum. Die Rot-Weissen müssen nun versuchen, in der nächsten Woche Punkte gegen Fortuna Wuppertal II zu holen. Gegen das Team aus der Schwebebahnstadt haben die HSV Damen sowieso noch eine Rechnung offen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.