HSV Langenfeld E3: Torflaute bei Kreishallenfinale

Anzeige
Die HSV-E3 hat durch mangelnde Treffsicherheit die Chance auf den gewinn bei der Kreishallenmeisterschaft vergeben.
Beim Finalturnier am Samstag in Monheim gelang den Hucklenbruchern nur 3 Tore in 5 Spielen. Dabei erspielte sich der HSV schon bei der 0:1-Auftaktniederlage gegen den VfB Solingen viele gute Chancen. Bei den 1:0- und 2:0-siegen gegen TuSpo Richrath und den VfL Witzhelden wurde die totale Feldüberlegenheit noch genutzt. Beim 0:0 gegen den SSV Lützenkirchen wurde dann leider die letzte Chance auf den Finalsieg vertan, weil das gegnerische Tor wie vernagelt schien. Beim abschließenden 0:0 musste der verdiente Finalsieger Post SV Solingen zum ersten mal Punkte abgeben. Fazit: für das Team von Ado Kojo war sicherlich mehr als Platz 3 möglich, weil die Jungs den besserplatzierten Mannschaften spielerisch ebenbürtig war. Glückwunsch auf jeden Fall nach Solingen an den Zweiten VfB und an den Sieger Post SV!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.