HSV Langenfeld: Ehrenpreis des Stadtsportverband für Jugendleiterin Martina Zimny

Anzeige
Der frisch im Amt bestätigten Jugendleiterin der Hucklenbrucher, Martina Zimny, wurde jetzt eine schöne Ehre zuteil. Zusammen mit zwei anderen Ehrenämtlern verlieh ihr der Langenfelder Bürgermeister Frank Schneider den Ehrenpreis des Stadtsportverbandes.
Als Jugendleiterin Martina Zimny jüngst ihren Briefkasten leerte, fand sie dort ein Schreiben der Stadt Langenfeld mit einer schönen Überraschung vor. Zusammen mit zwei Anderen, die sich ebenso wie sie langjährig und intensiv ehrenamtlich im Bereich des Sports verdient machten, wird sie am 19.02. im Rahmen der Langenfelder Sportlerehrung im Bewegungszentrum der SGL mit dem Ehrenpreis des Stadtsportverbandes ausgezeichnet. Martina Zimny ist dem HSV Langenfeld seit nunmehr 2002 verbunden, als ihr älterer Sohn die Idee hatte, sich den Jugendfussballern der Hucklenbrucher anzuschließen. Schon ein Jahr später übernahm sie in der Mannschaft ihres Sprößlings die Aufgabe der Betreuerin.
Im mittlerweile siebten Jahr führt sie mit Erfolg die Jugendabteilung der Rot-Weissen und gehörte schon davor zwei Jahre lang dem Jugendvorstand unter dem Vorsitz des damaligen Jugendleiters Joachim Herzig an. Der Stadtsportverband ehrt damit ihre gute Arbeit, die sich sowohl in der Anzahl der gemeldeten Mannschaften als auch in deren Ligenzugehörigkeit widerspiegelt. Die Jugendabteilung sagt herzlichen Glückwunsch, Cheffin!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.