HSV Langenfeld: Interessante Spiele in der „Vorkarnevalswoche“

Anzeige
In der vergangenen Woche mussten wieder nur die D Juniorinnen schon Pflichtspiele absolvieren. Andere Teams konnten weiterhin testen.
Aufmerksamkeit erzeugen konnten die A Junioren im Spiel gegen die U17 des FC Viktoria Köln. Das Team aus der Domstadt führt dort vor Alemannia Aachen die Tabelle der Verbandsliga an. Der HSV legte los wie die Feuerwehr und führte nach einer halben Stunde bereits mit 3:0. Die Gäste konnten in Durchgang 2 aber noch ausgleichen. Ein klares 9:0 gelang der C2 im Test gegen den TSV Aufderhöhe II. Im Test gegen den Zweiten der Leistungsklasse Remscheid – SG Hackenberg – unterlag die D1 mit 3:4. Mit 1:4 unterlag die D3 von Markus Wieschhues bei TuSpo Richrath III mit 1:4. Um den Lokalrivalen zu unterstützen“, trafen die Rot-Weissen dabei sogar zweimal ins eigene Netz. Deutlich mit 1:7 unterlagen die Bambini dem TuS 05 Quettingen.
Zur Vorbereitung auf das kommende FVN Pokalspiel gegen den Nachwuchs des Bundesligisten SGS Essen Schönebeck trat die U15 zuhause gegen DJK SF Gerresheim an. Beim 9:0 Erfolg zeigte sich das Team von der Burgstrasse sehr treffsicher. Ihre gute Form bestätigen konnten die Juniorinnen U13-1, die sich in einem Spiel ohne Wertung gegen BV Gräfrath nach leichten Anlaufschwierigkeiten mit 3:1 durchsetzen. Dramatisch verlief die Partie der sehr jungen U13-2 Mädchen bei TUSA Düsseldorf. Die HSV Mädchen, die in den letzten Wochen eine aufsteigende Tendenz zeigen, führten in der Landeshauptstadt bereits mit 3:0 und mussten dann zwischen der 35. und der 49.Minute den Ausgleich hinnehmen. Als ob das nicht schon schlimm genug wäre, fiel der Siegtreffer für die TUSA in Minute 54 sogar noch durch ein Eigentor der Hucklenbrucherinnen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.