HSV Langenfeld: Juniorinnen U13-1 kommen auch draussen gut aus den Startblöcken

Anzeige
Am Samstag ging es ins ländliche Velbert zum Gastspiel bei Blau-Weiß Langenberg. Es stand die letzte Partie der Meisterschaftsvorrunde auf dem Plan.
Im Spiel begannen unsere Mädels etwas abwartend und tasteten sich Minute für Minute immer mehr Richtung Langenberger Tor vor, anfangs fehlten etwas die präzisen Pässe in die Sturmspitze, aber auch das wurde schnell besser. So dauerte es nur gute 5 Minuten bis der HSV Motor richtig lief. Die Gastgeberinnen versuchten das Spiel zu stören, kamen aber selbst nicht in die Offensive. Nach anfänglich vielen Abseitspositionen gelangen 3 wichtige Tore in den ersten 15 Minuten. Nun wurde das Spiel der HSV Mädels ballsicherer. Die Pässe stimmten mit den Laufwegen überein, lediglich die Abschlüsse wurden manchmal zu schwach vorgetragen. Dennoch reichte es zu einer 5:0 Halbzeitführung. Im 2ten Durchgang merkte man den tapfer kämpfenden Gastgeberinnen an, daß es zu viel Kraft kostet immer dem Ball und dem Gegner hinterherzulaufen. Nun verlagerte sich das Spiel komplett in die Hälfte der Gastgeber. Die HSV Mädels kombinierten gut miteinander und schöne Einzelaktionen waren auch zu sehen. Tolle Flanken oder Steilpässe in die Tiefe ergaben Chance um Chance und so fielen noch 6 weitere Treffer zum 11:0 Endstand. Am Mittwoch wartet mit dem BV Gräfrath die nächste Aufgabe.
Aufstellung: Jona (T), Alma, Virginia (C), Marlene, Hanni, Yvonne, Elza, Marie und Ronja
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.