HSV Langenfeld: Juniorinnen U13-1 zeigen sich gut erholt von der Niederlage der Vorwoche

Anzeige
Im kalten Gruiten bei Haan wurde der HSV von sehr netten Gastgebern empfangen, was ja in dieser Liga nicht immer selbstverständlich ist.
In einem von beiden Seiten sehr fair geführten Spiel ergriff der HSV schnell die Initiative und spielte forsch nach vorne. Die Gastgeberinnen standen dagegen sehr defensiv und agierten abwartend. Schon recht früh brachte Yvonne die Rot-Weissen mit einem Doppelpack entscheidend nach vorne. Insbesondere der zweite Treffer war dabei sehr sehenswert – Direktabnahme einer Hereingabe von Marlene. Nach einer Viertelstunde nutzte der TSV Gruiten seine eigentlich erste echte Torchance zum Anschlußtreffer. Im zweiten Durchgang setzte wiederum der HSV das erste Ausrufezeichen. Caro setzte sich über rechts gut durch und ihre Hereingabe verwandelte Virginia zum 3:1. Eine Schaffenspause der Hucklenbrucherinnen brachte dann den TSV wieder ins Match und der HSV konnte sich in dieser Phase bei Torfrau Jona bedanken, dass kein weiterer Treffer für Gruiten fiel. Die HSV Mädchen kamen danach wieder besser in die Partie und im Anschluß an eine von mehreren Ecken nutzte Marie mit einem Fernschuß die Gelegenheit zum 4:1. Den letzten Treffer für den HSV markierte dann Marlene nach Vorlage von Yvonne. Fast mit dem Schlußpfiff gelang den Gastgeberinnen mit dem 2:5 noch eine Ergebnisverbesserung, aber die Punkte gingen verdient nach Langenfeld.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.