HSV Langenfeld Juniorinnen U13 gegen den TSV Beyenburg ohne große Probleme

Anzeige
Gegen einen überforderten Gast aus Wuppertal hatten die HSV Mädchen keine Probleme und hätten bei besserer Chancenauswertung noch einige Treffer mehr erzielen können.
Vom Anpfiff weg entwickelte sich eine Partie nur in eine Richtung. Hanni, die heute anstelle Jona das Tor hüten durfte, blieb nahezu arbeitslos. Der erste HSV Treffer (Yvonne, 2.) wurde dann noch durch einen Torwartfehler der Gäste begünstigt. Ein eher harmloser Ball fand den Weg ins Tor durch die Beine der Torfrau. In der Folgezeit spielte der HSV sehr ansehnlich über die Flügel. In schöner Regelmäßigkeit ergaben sich viele Torchancen, die aber zu oft vergeben wurde. Dennoch gelang Carolina ein Hattrick und Yvonne traf vor der Pause auch noch einmal. Diese erste Hälfte sah einen HSV, der fast ausnahmslos in Ballbesitz war, der zu vielen Torchancen kam und sich eigentlich nur über unnötige Hektik oder Präzision beim Torabschluß ärgern konnte. Im zweiten Durchgang steigerte sich die Mannschaft fussballerisch noch einmal und konnte durch gelungenes Paßspiel Akzente setzen. Die eigentliche Torfrau Jona durfte sich über zwei eigene Treffer freuen und Yvonne und Carolina steuerten die weiteren Treffer zum 9:0 (5:0) Endstand bei. Ein hochverdienter Sieg der auch durchaus hätte höher ausfallen können, aber wie so oft steht der Konzentrationsanschlag bei solchen Spielen nicht bei 100%.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.