HSV Langenfeld Juniorinnen U15-2 mit Achtungserfolg in die Weihnachtspause

Anzeige
Die Mädchen der U15-2 des HSV Langefeld haben sich selber mit einem souveränen 4:0 Sieg bei Rhenania Hochdahl ein schönes Weihnachtsgeschenk gemacht.
Trainer Ralf Berg musste die halbe Mannschaft umstellen, da gleich 8 Spielerinnen nicht dabei waren. May, Lina und Sophie haben sich spontan bereit erklärt die Lücke zu schließen. So konnte die U15-2 wenigsten mit 11 Spielerinnen auflaufen. Trotz dieser ungewohnten Aufstellung spielten die Mädchen sehr gut zusammen. Bereits in der 16 Minute traf Lina zum 1:0. Nur 8 Minuten später fiel das 2:0 nach einer kurzen Ecke von Lina auf Laura S., deren Flanke in den Strafraum von einer Gegnerin abprallte direkt vor die Füße von Juliana. In der ersten Halbzeit hatten die Gegnerinnen nur 3 Torchancen, die May souverän meisterte. Sarah H, die Stammtorhüterin, spielte seit langem mal wieder im Feld und brachten durch Ihre schnellen Vorstöße auf der linken Seite immer wieder Gefahr in der Hälfte der Gegnerinnen.
In der 2. Halbzeit ging Sarah H. wieder ins Tor und May spielte im defensiven Mittelfeld. 2 Minuten nach Wiederanpfiff passte May auf Lina, die das 3:0 erzielte. Die Gegnerinnen gaben dennoch nicht auf. Nur der aufmerksam spielende Abwehr sowie einiger guter Paraden von Sarah H. konnten die HSV-Mädchen ihr Tor sauber halten. 7 Minuten vor Schluss erzielte Laura S. das 4:0.
Noch im ersten Spiel gegen Rhenania Hochdahl mussten sich die Langenfelderinnen 2:4 geschlagen geben. Jetzt haben sie den Spieß umgedreht und sich damit mit weiteren drei Punkten beschenkt.
Es spielten: Sarah H., Nadine, Juliana, Laura S., Laura F., Maria, Marie-Fe, Jasmin, Lina, May, Sophie
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.