HSV Langenfeld U13 Juniorinnen können bei der FVN Futsal-Endrunde die Ausfälle nicht kompensieren

Anzeige
Bei der Hallenendrunde im Futsalwettbewerb, die in Hilden ausgespielt wurde, mussten die Mädchen von der Burgstrasse auf einige Leistungsträgerinnen verzichten und hatten es daher besonders schwer.
Für das Turnier der acht besten Mannschaften auf Niederrheinebene hatten sich für die Gruppe A die SGS Essen, TS Rahm-Duisburg, TuRa Brüggen und GSV Moers qualifiziert. Der HSV spielte in Gruppe B und traf dort auf DJK Lowick, Adler Frintrop und den Gastgeber FSV Hilden. Im ersten Spiel gegen Lowick waren die HSV Mädchen noch nicht richtig bei der Sache. Der Gegner kam relativ leicht zu Torchancen während der HSV nach vorne wenig zustande brachte. Mitte der Spielzeit gingen die Lowickerinnen in Führung und kamen, nachdem der HSV jetzt alles nach vorne warf, am Ende sogar noch zum 2:0.
Im zweiten Spiel trafen die Hucklenbrucherinnen mit Adler Frintrop auf das als stärksten Gegner erwartete Team. Die HSV Mädchen zeigten sich aber gut erholt von der Auftaktniederlage und spielten druckvoller nach vorne. Die Adlerinnen kamen dabei kaum aus der eigenen Hälfte. Der erste Angriff des Teams aus Essen brachte dann aber sofort den ersten Treffer. Die Rot-Weissen versuchten danach zwar alles, um das Spiel noch zu drehen, aber heute war nicht mehr drin. Der spätere Turnierzweite traf sogar noch zum 2:0. Auch im letzten Gruppenspiel gegen Hilden begannen die HSV Mädchen zu schläfrig. Sie wurden vom Anpfiff weg überlaufen und lagen auch prompt mit 0:1 im Hintertreffen. Dann kämpften sie sich aber in die Partie und Virginia glich aus. Der HSV erspielte sich nun zwar ein Übergewicht, musste aber auf die Konter des FSV stets aufpassen. Das Team von Michele Pupillo ließ vorne einige Chancen ungenutzt und musste im Anschluß an eine Ecke sogar noch das spielentscheidende 1:2 hinnehmen. So standen nach den Gruppenspielen 1:6 Tore und 0 Punkte auf dem Papier. Im Spiel der beiden Gruppenletzten gelang dem HSV dann endlich der erste Erfolg. FVN Futsalmeister wurde die SGS Essen und der HSV darf stolz darauf sein, das siebtbeste D Juniorinnenteam des Niederrhein geworden zu sein. Mit der optimalen Besetzung wäre aber einiges mehr möglich gewesen.
Es waren dabei: Jona (T), Cora (C), Elza, Marie, Hanni und Virginia
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.