HSV Langenfeld: U17-1 mit 2:5 Niederlage gegen Tabellenführer FC Remscheid

Anzeige
Die U17-1er Mädchen des HSV Langenfeld mussten im Spitzenspiel gegen Remscheid mindestens ein Unentschieden holen um die direkte Teilnahme an der Qualifikationsrunde zur Niederrheinliga zu schaffen. Dies wurde durch ein 2:5 leider erst einmal verpasst.
Normalerweise werden die Spiele auf Kunstrasen ausgetragen. Diesmal fand das Spiel auf einem Rasenplatz statt. Schon in der zweiten Spielminute musste der HSV den ersten Gegentreffer hinnehmen. Noch nicht eingestellt auf den Rasenplatz wurde ein Rückpass auf die Torhüterin Laura S. zu schwach gespielt. Eine Remscheiderin erlief sich den Ball und erzielte so das erste Tor des Spieles. Die erste vielversprechende Torchance für den HSV in der 15 Minute ging von Laura F. aus, die Kim R. mit einer schönen Flanke von der Außenlinie bediente. Leider konnte der Torschuss von der Remscheider Torhüterin pariert werden. Im direkten Gegenzug wurde die Abwehr des HSV mit einem langen Pass überspielt. Laura S. konnte mit einer Glanzparade den Schuss der alleine auf sie zulaufenden Gegenspielerin parieren. Allerdings bekamen die HSV-Spielerinnen den Ball in dieser Situation einfach nicht aus der Gefahrenzone. Durch ein schlechtes Zweikampfverhalten kamen die Gastgeberinnen zu einem ungehinderten Torschuss und zum 2:0. Bis auf den einen Torschuss hatte die U17 des HSV bis hierhin keine Torchance. Erst zum Ende der ersten Halbzeit lief der Ball etwas besser. Immer wieder kamen die Gegnerinnen durch lange Pässe auf ihre schnelle Stürmerin zu guten Chancen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte der HSV den Druck und kam zu Torchancen durch Laura F. und Justine E. Leider ohne zählbaren Erfolg. Dann in der 55. Minute das 3:0 für Remscheid. Nach einer Ecke entschied der Schiedsrichter auf Tor. Es war schon verwunderlich, dass er aus 25 Meter Entfernung durch eine Spielertraube von 5 Spielerinnen hindurch erkannt haben wollte, dass der Ball im vollen Umfang die Torlinie überschritten hatte, obwohl die Torhüterin den Ball in der Hand hielt. Aber die Mädchen des HSV steckten nicht auf. 5 Minuten später wurde der Kampfgeist belohnt. Elfmeter nach einem Foulspiel, den Juli H. sicher verwandelte. 3 Minuten später das 3:2 durch Anna D. nach einem Pass von Justine E. Durch eine Sytemumstellung - eine Abwehrspielerin wechselte in den Sturm - kamen die Remscheiderinnen immer wieder zu gefährlichen Kontern. Laura S. verhinderte zweimal einen Gegentreffer. Dann in der 70 Minute lief wieder eine Remscheiderin alleine auf das HSV Tor zu und ließ diesmal der Torhüterin vom HSV keine Chance. Trotzdem steckten die Mädchen des HSV nicht auf und machten weiter Druck. Sie kamen noch zu zwei weiteren Torchancen. 4 Minuten vor Schluss fiel dann sogar das 5:2. Wieder lief die Spielerin mit der Nr. 12 alleine auf das HSV Tor und verwandelte sicher. In der zweiten Halbzeit zeigte die U17-1 des HSV Langenfeld Kampfgeist und erspielte sich einige Chancen. Durch geschickt gespielte Konter über die schnelle Stürmerin des FCR wurde das Spiel entschieden, mit der einen oder anderen Unterstützung des Schiedsrichters. Im letzten Spiel am nächsten Samstag muss nicht nur ein Sieg her sondern in dem parallel stattfindenden Spiel darf der SR Solingen 80/95 nicht gewinnen. Nur dann wäre der zweite Platz zu verteidigen der die Teilnahme an der Qualifikationsrunde zur Niederrheinliga ermöglichen könnte.
Es spielten: Laura S., Kim K., Sophie G., Katharina L., Juli H., Anna-Lisa S., Lisa S., Laura F., Justine E., Kim R., Pia W., Kaja T., Anna D., Lea S.,
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.