HSV Langenfeld´s U15 Juniorinnen gewinnen auch das vierte Rückrundenspiel

Anzeige
Im Spiel des Zweiten (HSV) gegen den Dritten (SC Werden Heidhausen) behält der Gastgeber mit 2:1 (2:0) die Oberhand und kann sich dadurch weiter von den Essenerinnen absetzen.
Im vierten Spiel der Rückrunde war mit dem SC Werden Heidhausen der erste richtige Prüfstein zu Gast auf der Burgstrasse. Nach einer kurzen Abtastphase beider Teams übernahm der HSV im ersten Durchgang die Kontrolle über das Spiel und dominierte den Gast fast nach Belieben. Die Defensive stand sehr stabil und vorne kamen die Rot-Weissen zu vielen gut herausgespielten Torgelegenheiten. Dennoch musste ein Strafstoß nach einem Handspiel für die HSV Führung herhalten. Marlene Radke ließ sich nicht lange bitten und der Gästetorfrau keine Abwehrchance (26.). Nur sechs Minuten später erhöhte Viktoria Raeth auf 2:0. Auch diese scheinbar deutliche Führung gab die Überlegenheit des HSV im ersten Durchgang nur unzureichend wieder. Im zweiten Durchgang mit Windunterstützung behielt der HSV dann zunächst seine Überlegenheit ohne jedoch weitere Treffer zu erzielen. Die Gäste aus der Ruhrmetropole deuteten in dieser Phase mehrfach an, warum sie die meisten Treffer (78) in der Liga erzielt haben, aber die sehr souveräne Torfrau Jona Hoff ließ nichts anbrennen. In Minute 64 war es dann aber doch soweit und der SCW-H verkürzte nach einem unkonzentrierten Abwehrverhalten auf 1:2 und machte die Partie dann noch einmal spannend. Mit Glück und Kampfgeist rettete der Gastgeber aber vollkommen verdient die drei Punkte ins Ziel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.