SGL-Handball: Wild Boys sind los!

Anzeige
Timo Scholl (r.), Geschäftsführer der markoon Werbeagentur mit dem Team der SGL Handball 1. Mannschaft Dennis Werkmeister, Uwe Stolley, Klaus Majeres und Vinzenz Preisegger (v.l.n.r). Foto: SGL

Am Samstag, 9. September, startet die 1. Mannschaft der Sportgemeinschaft Langenfeld (SGL) in die neue Saison – und das unter neuem Namen und mit neuen Angeboten für Sponsoren und Zuschauer.

Zeichen stehen auf Weiterentwicklung

Nach dem zuletzt knappen Abstieg aus der 3. Handball-Bundesliga und der unfassbar erfolgreichen Saison - mit dem Gewinn des Amateur-Pokals - im Jahr davor, stehen die Zeichen bei den SGL-Handballern auf Weiterentwicklung.

Noch mehr Spaß und Spannung während der Veranstaltung

Als Trainer hat Dennis Werkmeister letzte Saison sein Engagement beendet – aber nicht für den Verein. „Wir wollen für Langenfeld noch mehr guten Sport und noch viel mehr Spaß und Spannung während der Veranstaltung. Unser Wunsch ist es, dass in der neuen Liga alle über uns sprechen – und zwar positiv“, sagt Dennis Werkmeister, jetzt neuer sportlicher Leiter.

"Wir sind jetzt Wild Boys"

„Die neue Namensgebung für die 1. Mannschaft ist etwas, was uns schon lange im Kopf rumschwebt“, so Klaus Majeres, Abteilungsleiter Handball bei der SGL. „Um so etwas professionell umzusetzen um das Potenzial zu haben Mannschaft und Sponsoren dauerhaft zu tragen, braucht man viele Unterstützer und viele Hände“. Das Paket haben wir nun für die neue Saison zusammen, sodass wir viele der notwendigen und wünschenswerten Veränderungen durchführen konnten“ so Majeres. Wir wuden dabei perfekt von unserem professionellen Werbeagenturpartner unterstützt.

Offensivität und Agressivität

Warum Boys? Warum Wild?„Handball ist ein Sport, der von Offensivität und ein wenig Agressivität lebt. Er ist schnell und spannend. Das ist das, was die Zusschauer auch so an der SGL mögen. Gleichzeitig hat sich die Mannschaft nach dem Abenteuer 3. Liga deutlich verändert. Wir haben viele junge, vor allem Langenfelder Spieler in die 1. Mannschaft integriert. Und damit sind wir die jungen Wilden in der Liga, eben die „Wildboys“ so begründet Werkmeister die Namenswahl.

Fanartikel

Zum ersten Spiel wird es neben einem verschönerten Eingangsbereich auch einige neue Fanartikel geben. Der Handball wird als Sport bei jedem Heimspieltag deutlich erlebbarer für die Zuschauer.

Start mit Derby gegen Opladen

Die Vorfreude auf den Saisonstart ist bei allen Beteiligten groß. Vor allem, weil es am ersten Spieltag direkt gegen unseren Ortsnachbarn Opladen geht. „Ein richtiges Derby mit voller Halle, das wünschen wir uns“ sagt Majeres. „Wir freuen uns auf unsere Fans und neue Zuschauer, die Lust auf ein spannendes Sportevent haben“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.