Special Olympics-Athleten starteten mit einem Fackellauf.

Anzeige
Der Fackellauf ging über 900 m von der Sparkasse zur Markthalle und zurück.

Eine Runde beim Mittsommernachtslauf für die Special Olympics Landesspiele in Neuss.

Langenfeld/Kreis Mettmann. Die Rollerskater der Lebenshilfe-Sportgruppe des Kreises Mettmann sowie weitere Special Olympics Sportler und Athleten der Virneburgschule hatte Anna Schiel von Special Olympics NRW für einen Fackellauf aus Anlass der Special Olympics Landesspiele NRW zusammen getrommelt. Dieser Lauf war in den Mittsommernachtslauf der Stadtsparkasse Langenfeld eingebettet.

„Als ich unsere Rollerskater-Gruppe gefragt habe, wer hat Lust mitzulaufen, waren fast alle dabei, diesmal natürlich ohne Rollen“, erzählt Coach Gudrun Kronenberg. Vor und nach dem Fackellauf gab es noch Interviews mit dem Moderator Aljoscha Höhn, u.a. mit Skaterin Steffie Wiegel.

Die Special Olympics Landesspiele NRW für Menschen mit geistiger Behinderung finden vom 10. Bis 12. Juli unter dem Motto „Gemeinsam stark“ in Neuss statt. Die Lebenshilfe-Sportgruppe wird vor allem in den Disziplinen Rollerskating, Tischtennis und Schwimmen an den Start gehen.

„Diese Wettbewerbe sind auch eine wichtige Qualifizierung für die Nationalen Special Olympics Sommerspiele 2018 in Kiel, auf die wir uns schon jetzt vorbereiten wollen“, erklärte Jakob Dreesmann, Leiter der Lebenshilfe-Sportgrupp
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
38.624
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 26.06.2017 | 17:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.