Stadtbad Langenfeld ist Landesleistungsstützpunkt

Anzeige
Klaus Dräger (Landestrainer Unterwasser-Rugby und Stützpunktleiter) an der neuen Plakette, die das Stadtbad als Landesleistungsstützpunkt für Unterwasser-Rugby auszeichnet. Foto: de Clerque
Langenfeld (Rheinland): Stadtbad |

Im Foyerbereich des Stadtbades an der Langforter Straße in Langenfeld hängt seit einigen Tagen eine neue Plakette: die Auszeichnung zum Landesleistungsstützpunkt für Unterwasser-Rugby.

Seit der Saison 1989/1990 ist die Unterwasser-Rugbymannschaft des Schwimmvereins Langenfeld 1912 e.V. im Ligabetrieb West des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST) aktiv. Schon früh wurden die optimalen Rahmenbedingungen des Stadtbades, der Räumlichkeiten des Schwimmvereins Langenfeld 1912 e.V. (SVL) und der Sportgemeinschaft Langenfeld 92/72 e.V. (SGL) auch für Aktivitäten im Landesverbandsbereich und für Nationalmannschaftslehrgänge genutzt.
Nachdem bereits über einen längeren Zeitraum Landesverbandstrainings durchgeführt wurden, wurde dem Stadtbad Langenfeld mit Wirkung vom 1. April 2014 offiziell der Status eines Landesleistungsstützpunkts für Unterwasser-Rugby zuerkannt.
Der Tauchsportverband Nordrhein-Westfalen als Dachverband stellte dazu per Vertrag als Landestrainer den damaligen Technischen Leiter im Schwimmverein Langenfeld Klaus Dräger an und schloss mit der Stadtentwicklungsgesellschaft Langenfeld mbH (SEG) eine entsprechende vertragliche Nutzungsvereinbarung ab.
Als Zeichen des erfolgreich abgeschlossenen formellen Verfahrens der Anerkennung als Landesleistungsstützpunkt wurde nun vom Landessportbund NRW (LSB) die dazugehörige Plakette in Auftrag gegeben und nach Anfertigung im Foyerbereich des Stadtbades an der Langforter Straße aufgehängt. Bei einem Sektempfang wurde sie nun enthüllt, bevor die Unterwasser-Rugby-Mannschaft des Schwimmvereins Langenfeld sich den direkten Aufstieg von der zweiten in die erste Bundesliga West sicherte. Das Team gewann das vorletzte Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des Schwimmvereins Rheine 1968 e.V. mit 10:0. Durch den Sieg stehen die Langenfelder mit 33 Punkten und 79:4 Toren uneinholbar an der Tabellenspitze der 2. Bundesliga West.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.