U14 SGL-Volleyballerinnen bauen ihre Tabellenführung aus

Anzeige
Maskottchen Ludwig grüßt sein Team.
Es ist richtig schön mit anzusehen wie sich die Mädchen von Spiel zu Spiel weiter entwickeln und Spaß haben Volleyball zu spielen. Es fängt beim choreographischen Aufwärmen an und hört mit der gemeinsamen Welle mit den Fans auf.

Im ersten Spiel gegen die erste Vertretung des Hellerhofer SV konnten die SGL-Spielerinnen, die heute auf zwei Spielerinnen verzichten mussten, trotzdem den ersten Satz relativ deutlich mit 25:15 gewinnen. Im zweiten Satz probierte die Trainerin neue Spielerkombinationen aus, um den „jüngeren“ Spielerinnen die Gelegenheit zu geben Erfahrungen zu sammeln und sich zu zeigen. Immer den Punktestand im Blick taktierte Vanessa und ließ nichts anbrennen. Die Zuschauer fanden sich bereits damit ab, ohne die Absichten der Trainerin zu kennen, dass das Spiel über drei Sätze entschieden werden müsste. Doch eine Auszeit von Vanessa und die richtigen taktischen Mittel, brachten die nötige Konzentration zurück und die Mädchen besannen sich auf ihr Spiel und holten sich den Satz mit 25:22.

Im darauf folgendem Spiel gegen die zweite Vertretung des Hellerhofer SV schienen die Mädchen bereits den Sieg in der Tasche zu haben, doch die Gastgeber hielten lange Zeit dagegen. Der erste Satz ging dann zu Gunsten der SGL-Mannschaft mit 25:17 aus und der zweite wurde dann noch mal etwas enger gestaltet und mit 25:19 gewonnen.

Alle Spielerinnen bekamen heute ihre Einsatzzeiten und so die Gelegenheit sich immer mehr einzuspielen. Die Eltern waren auf jeden Fall wieder schwer begeistert, was sie auch zum Ausdruck brachten. Zum Abschluß gab es eine Teambuilding-Aktion im großen gelben M.

Aufgrund der Niederlage der SolingenVolleys gegen ART Düsseldorf, konnten die Mädchen der SG Langenfeld ihre Tabellenführung ausbauen und stehen jetzt mit 4 Punkten (zwei Siegen mehr als die Verfolger) an der Tabellenspitze.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.