20 Jahre Richrather Weihnachtsmarkt.

Anzeige
Die Musikgruppe "Friday" der Musikschule, in der Mitarbeiter mit Behinderung der WFB Werkstätten und Schüler der Virneburgschule musizieren, eröffnet das Bühnenprogramm.
 
Die Räuberpfanne der WFB Werkstätten mit und ohne Spiegelei hat seit Jahren viele Anhänger.
Langenfeld (Rheinland): Richrather Weihnachtsmarkt |

Familiär – gemütlich – urig - für jedes Alter und jeden Geschmack.


Langenfeld. „Es war eine der besten Ideen in Richrath, als sich vor 20 Jahren einige Vereine, Institutionen und kirchliche Gruppierungen zusammenfanden, um den 1. Richrather Weihnachtsmarkt zu veranstalten“, sagt Heinz Martin Patten, der wie der damalige RKV-Vorsitzende Wilfried Wolter und Ernst Michael Bendorf von der WFB Werkstatt zu den Gründervätern gehört.

Alles begann 1996, ein Jahr nach dem „Turmfest“ 1995 mit Richrather Vereinen. Bendorf hatte den Wunsch nach einem Weihnachtsmarkt in der Schützenhalle geäußert, doch dann ging man zum Pastor Stollenwerk, um zu fragen, ob dies nicht im katholischen Gemeindezentrum möglich sei. „Die ersten drei Jahre habe ich die Organisation und Ansage gemacht, dann folgte Heinz Wermeling für fünf Jahre, und seitdem ist Gerd Ziskofen Organisator“, berichtet Patten.

Rund 30 Richrather Vereine, Institutionen und kirchliche Gruppierungen machen beim Richrather Weihnachtsmarkt mit, und die Besucher von nah und fern freuen sich jedes Jahr auf einen super schönen Tag. Am Samstag, dem 12. Dezember ab 11:00 Uhr ist es wieder so weit. Gute Laune verbreitet dann auch Hausherr und Pastor Gerhard Trimborn.

Das Angebot an Speisen und Getränken wie Glühwein, Reibekuchen, Suppen oder die Räuberpfanne mit und ohne Spiegelei von den WFB Werkstätten ist wieder riesengroß. So kann man sich den ganzen Tag durch die Stände futtern, bei einem Gläschen oder bei Kaffee und Kuchen ein Schwätzchen halten und schöne, selbst gefertigte Geschenke kaufen.

Für die Kinder gibt es Stockbrot backen in der Pfadfinder-Jurte, sie können sich schminken lassen oder eine Runde mit der Weihnachtseisenbahn fahren. Und an der „rollenden Waldschule“ der Kreisjägerschaft lernen sie die heimische Tierwelt kennen. Einer Klöpplerin kann man am Stand des Seniorenzentrums St. Martin zuschauen, wie geklöppelte Spitze entsteht. In der Cafeteria unterhält die Gäste der ehemalige Baurat Hans-Otto Weber mit seinem Zitherspiel.

Um 12:00 eröffnet nach dem Mittags-Glockenläuten Bürgermeister Frank Schneider den Weihnachtsmarkt. Und danach folgt Schlag auf Schlag das von Monika Fontaine auf charmante Weise moderierte Bühnenprogramm, das vor allem musikalisch geprägt ist. Den Auftakt macht die Musikgruppe „Friday“ der Musikschule Langenfeld, in der Mitarbeiter der WFB Werkstätten unter Leitung von Birgit Selle-Waldow musizieren.

Die Klasse 4 der Gemeinschaftsgrundschule Richrath-Mitte – Teilstandort Zehntenweg – freut sich ebenso auf ihren Auftritt wie der Shanty-Chor, die „Rosi-Dancers“ des Seniorentreffs, der Kinderchor St. Martin, der Spielmannszug der St. Sebastianus Schützenbruderschaft, das Blechbläserensemble der Musikschule Hilden und DuMaJo mit Zauberei, Jonglage und Comedy. Um 18:15 kommt der Nikolaus. Der Kirchenchor unter Leitung von Peter Gierling beschließt den Tag mit einem offenen Singen.

Jürgen Plume und Andreas Schwamborn von den WFB Werkstätten Langenfeld sorgen zusammen mit der Fachfirma Elektro-Jung, dass die Lampen brennen, die Stände genügend „Saft“ haben, um backen, kochen und bruzzeln zu können, was das Zeug hält.

Bereits am Samstag, dem 28. November haben die „Turmfalken“ den riesigen Weihnachtsbaum vor der Kirche St. Martin aufgestellt und geschmückt sowie die Weihnachtsbeleuchtung aufgehängt.

Info: 20. Richrather Weihnachtsmarkt, Samstag, 12. Dezember von 11:00 bis 20:00 Uhr, auf dem Gelände und in den Räumen des kath. Pfarrzentrums St. Martin, Langenfeld-Richrath. Offizielle Eröffnung um 12:00 Uhr durch Bürgermeister Frank Schneider.
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
3.862
Kirsten Fischer aus Arnsberg | 27.11.2015 | 07:08  
5.263
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 27.11.2015 | 09:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.