Abitur bestanden und wie geht es jetzt weiter? Freiwilliges Soziales Jahr bei den Maltesern möglich

Anzeige
Langenfeld: Malteser Hilfsdienst e.V. | Der Malteser Hilfsdienst e.V. in Langenfeld bietet ab sofort wieder Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr und für den Bundesfreiwilligendienst. Gesucht werden engagierte Menschen aller Altersgruppen. Freiwillige können aktiv werden im Hausnotruf, Sanitätsdienst und in der Erste-Hilfe-Ausbildung.

Wer sich für einen Freiwilligendienst entscheidet, kann nicht nur für sich persönlich wertvolle Erfahrungen sammeln, etwas Geld verdienen und vielleicht die Stimmigkeit eines gehegten Berufswunsch klären. „Junge Leute, die einen Freiwilligendienst absolviert haben, beweisen damit vor allem ihr soziales Engagement – das kommt bei künftigen Arbeitgebern sehr gut an“, weiß Christian Nitz, Dienststellenleiter, aus Erfahrung. Und älteren Menschen gebe der Bundesfreiwilligendienst die Möglichkeit, neue Tätigkeitsbereiche zu erschließen und Referenzen zu sammeln. „Gerade ältere Freiwillige melden sich gezielt, weil sie anderen Menschen etwas Gutes tun möchten“, sagt Nitz.

Von Bewerbern erwarten die Malteser vor allem Freude am Umgang mit Menschen, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit. Gesucht werden weibliche wie männliche Bewerber, gerne auch älter als 27 Jahre. Der Freiwilligendienst beinhaltet verschiedene Seminare und Fortbildungsangebote. Die Malteser zahlen ein Taschen- und Verpflegungsgeld und übernehmen die gesamte Sozialversicherung.

Bei Interesse steht Christian Nitz telefonisch unter 02173 / 8 11 10 zur Verfügung. Bewerbungen sind per Post an: Malteser Hilfsdienst e.V., Christian Nitz, Karlstraße 3, 40764 Langenfeld Rhld., möglich. Weitere Infos sind auch im Internet zu finden, unter www.malteser-langenfeld.de und www.malteser-freiwilligendienste.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.