Dieter und Maria Liepert regieren in Reusrath

Anzeige
Dieter Liepert (2.v.r.) regiert zusammen mit seiner Ehefrau Maria (links) die Reusrather Schützen. Ganz vorne im Bild die neuen jungen Repräsentanten: Jungschützenprinzessin Loredana Margagliotta (l.), Schülerprinzessin Saskia Lang und Kinderschützenkönig Colin Piek. Foto: Michael de Clerque
 
Viel Spaß hatten die Kids bei dem Geschicklichkeits-Parcours.
Langenfeld (Rheinland): Reusrather Platz |

Beim Königsvogelschießen in Reusrath wollte so recht kein ran. Doch dann erklärte sich Dieter Liepert bereit, den Holzvogel abzuschießen. Das gelang ihm mit dem 294. Treffer. Er wird nun mit seiner Königin und Ehefrau Maria die Sebastianer in Reusrath ein Jahr lang repräsentieren.

Loredana Margagliotta ist neue Jungschützenprinzessin

Langenfeld. Er ist 65 Jahre alt und Rentner, wohnt mit der Familie in Hitdorf und ist seit 1985 Mitglied bei den Schützen in Reusrath. Den linken Flügel schoss Heinz Kals und den rechten Flügel Sebastian Evertz ab.
Die drei Prinzenanwärter bei den Jungschützen mussten 357 Mal auf den Vogel schießen, ehe er von der neuen Jungschützenprinzessin Loredana Margaghotta von der Stange geholtwurde. Sie ist 23 Jahre jung, seit 2013 Mitglied in der Jungschützenabteilung, wohnt in Richrath an der Marthastraße und ist von Beruf Integrationshelferin und Schulassistentin.

Saskia Lang ist der Schülerprinzessin


Den dritten Vogel schoss Carsten Müller mit dem 15. Treffer ab. Er ist nun neuer Bürgervogelkönig. Carsten Müller ist Mitglied im SV Langenfeld 1834. Das Schützenfest in Reusrath hatte einige schöne Tage mit Sonnenschein, doch der Schützenfest-Sonntag bescherte den Schützen Regen. Erfreulicher Weise wurde das angesetzte Schießen der Schülerschützen und Vereine noch bei trockenem Wetter durchgeführt. Bei den Schülerschützen gingen zwei Teilnehmer an die Luftgewehre. Mit dem 292. Treffer schoss Saskia Lang den Rest des Vogels ab und sich selbst zur Schülerprinzessin. Sie schoss auch den linken Flügel ab. Justin traf den rechten Flügel. Sie ist 12 Jahre, wohnt an der Sandstraße, ist seit drei Jahren Mitglied in der Schützenbruderschaft Reusrath, besucht die Kopernikus Realschule, reitet gerne und auch das Schießen macht ihr Spaß.

Tim Koesling holte den Vogel von der Stange


Beim Vereineschießen, an der 18 Gruppierungen teilnahmen, die jeweils Mannschaften zwischen drei und sechs Teilnehmer zum Schießen schickten, dauerte das Vogelschießen mit dem Kleinkalibergewehr sehr lange. Tim Koesling von der CDU Reusrath schoss den Rest des Vogels mit dem 300. Treffer ab. Er wurde mit einer Prämie von 100 Euro belohnt. Die beiden Flügel traf Matthias Marleaux.


Auszeichnungen verdienter Mitglieder


Anlässlich des Kaiserfühstücks im Schützenheim an der Brunnenstraße gab es einige Auszeichnungen verdienter Mitglieder der Reusrather Bruderschaft. Der stellvertretende Bezirksbundesmeister Raimund Zimmermann, Brudermeister der Hubertus Schützenbruderschaft, hatte an diesem Tag eine Premiere. Zum ersten Mal zeichnete er Schützen des Bezirks aus. Er dekorierte Theo Evertz, Hubert Marleaux und Josef Stein mit dem „St. Sebastianus Ehrenkreuz des Bundes“. Das „Silberne Verdienstkreuz des Bundes“ erhielten Bernd Stein und Dieter Liepertz. Mit den „Jubiläumsorden des Bundes in Gold“ wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft Paul Purschke ausgezeichnet. Den „Jubiläumsorden in Silber“ erhielten für 25 Jahre Treue zur Bruderschaft Alois Kals, Heribert Stein, Uwe Kersten und Bernd Stein.
Das Schützenfest endete mit der Krönung der neuen Würdenträger in der St. Barbara Kirche und dem anschließenden Krönungsball im Festzelt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.