Festkommers zum 550. Jubiläum der Reusrather Schützen - Überreichung der Ehrenplakette

Anzeige
Auf dem Foto von links: Raimund Zimmermann, Brudermeister der S. Hubertus-Schützen Mehlbruch-Gieslenberg, in seiner Funktion als Vorsitzender der IG Langenfelder Schützen, Karsten Fröhlich, Vorsitzender des Schützenvereins 1834, Christoph Boes, 2. Brudermeister der Immigrather Schützen, Peter Wildauer, Vorsitzender des Schützenvereins Landwehr, und Wolfgang Schütz, Brudermeister der Richrather Schützen.
Langenfeld: Schützenheim Reusrath |

Mit einem großen Festkommers feierte die St. Sebastianus Schützen Reusrath 1468 e.V. ihr 550-jähriges Bestehen. Zu Beginn dieses Jubeltages hatten sich die Bruderschaft und die Gäste zur Andacht in der St. Barbara Kirche eingefunden. Claudia Bierhoff und Daniel Wowra ließen in der Eröffnung und auch während der Andacht die vergangenen 550 Jahre Revue passieren.

Viele befreundete Bruderschaften zu Gast

Zum anschließenden Festkommers ging es mit vielen Gästen der befreundeten Bruderschaften, des Bezirks und der Politik und der Geschäftswelt ins Schützenheim an der Brunnenstraße. Zum Auftakt gab es eine kurze musikalische Darbietung.

Ehrenplakette des Landes Nordrhein-Westfalen

Nach der Begrüßung des Brudermeisters Ralf Meschkewitz und einer Ansprache von Bürgermeister Frank Schneider erhielten die Reusrather Schützen von der Landtagsabgeordneten und Vereinskönigin Claudia Schlottmann, die im Jahr 2010 ins Leben gerufene Ehrenplakette des Landes Nordrhein-Westfalen. Diese Ehrenplakette zeichnet Bruderschaften und Vereine aus, die sich engagieren und das Brauchtum pflegen und ein besonderes Vereinsjubiläum feiern dürfen. Tobias Göcking und die Diözesankönigin überreichten die Hochmeister-Plakette. Zusammen mit Glückwünschen erhielten die Reusrather Sebastianer von Bezirksbundesmeister Mattias Tennior die Erinnerungsurkunde vom Bezirk.

Spende für das Jubiläumsjahr

Die Minister der Bruderschaft haben anlässlich des Jubiläums ein paar Euro zusammengelegt und überreichten Brudermeister Ralf Meschkewitz eine Spende für das Jubiläumsjahr. Auch die übrigen Langenfelder Brudermeister ließen es sich nicht nehmen ein kleines Geschenk zu überreichen, zusammen mit ein paar lieben Worten. Nachdem Musikschülerin Vivian gemeinsam mit ihrem  Lehrer Dr. Stefan Einsfeld von der Musikschule Langenfeld auch den zweiten Teil ihres ersten Solos zum Besten gegeben hatte, ging es zum gemütlichen Teil des Tages über.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.