Fröhliche Ferientage mit der Lebenshilfe.

Anzeige
20 Kinder und Jugendliche profitierten von der Ferienmaßnahme des Familienunterstützenden Dienstes der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann in der Virneburgschule Langenfeld.
 
Jamie möchte das Therapiepferd Lilli kennen lernen, dabei hilft FSJlerin Helen Trojan. Rechts Ausbilderin für das Reiten von Menschen mit Behinderung, Marion Hupperts.

Schüler der Virneburgschule konnten unter vielen Aktivitäten wählen.

Langenfeld . Pascal (15), Schüler der Virneburgschule Langenfeld, ist schon immer eine „Sportskanone“. Er fühlt sich am wohlsten, wenn er sich bewegen kann. „Ich habe Fußball gespielt, stand in der Abwehr“, so lautete sein Kommentar zu den Special Olympics Wettbewerben. Er liebt Fußball über alles. Auch auf Rollerskates nimmt er an sportlichen Wettbewerben teil. Und so kam es ihm auch sehr gelegen, dass in der Turnhalle der Virneburgschule für die etwa 20 Schüler/innen, die dort drei Wochen (29.06.-17.07.) jeweils von Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr an einem Ferienangebot teilnehmen, ein Bewegungsangebot aufgebaut war.

Mit einem Korb für Basketball, Netzschaukel, Ringen, Tarzanschaukel und vielen weiteren Möglichkeiten. Das dreiwöchige Ferienangebot wurde vom Familienunterstützenden Dienst der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann organisiert. Vor allem berufstätige Eltern der Schüler/innen mit geistiger Behinderung wissen ihre Kinder in guten Händen, ihnen wurde für einige Zeit die Sorge abgenommen, ihre Kinder tagsüber zu betreuen. Die Ferienmaßnahme wird vom Kreis Mettmann finanziell unterstützt.

„Bei uns ist eine professionelle Betreuung gewährleistet“, erklärt Integrationshelfer Markus Jordan, Leiter der Ferienmaßnahme. Die Integrationshelfer seien in der Schule angestellt und ausgebildete Heilerziehungspfleger. Zusammen mit den jungen Menschen, die dort ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) leisten, sorgen sie dafür, dass die Schüler/innen viel Spaß miteinander haben.

Das therapeutische Reiten war ein besonderer Höhepunkt


„Wir waren im Tierpark Reuschenberg, haben eine Schnitzeljagd veranstaltet, die Wasserrutsche aufgebaut, jeder konnte seine eigene Platzkarte bemalen, es wurden Muffins gebacken, und freitags wurde das Essen selbst zubereitet: Pizza backen, Kartoffelsalat machen, grillen“, zählt Jordan einige Aktivitäten auf. Ein Höhepunkt war das therapeutische Reiten mit Marion Hupperts auf der 14 Jahre alten Schecke namens Lilli, direkt gegenüber der Schule. „Die Pferde für das therapeutische Reiten sind speziell dafür ausgebildet, sie müssen ausgeglichen sein und die Kinder sollen bequem darauf sitzen können“, sagt Hupperts, die als Ausbilder im Reiten für Menschen mit Behinderung tätig ist.
„David (18) ist ein richtiger Technikfreak und deshalb freiwillig und mit voller Liebe und Freude nach den Mahlzeiten an der industriellen Spülmaschine zu finden, wo er das Geschirr ein- und ausräumt“, erzählt Jordan.

Zum Betreuungsteam gehört auch Stephanie Gester. „Die Kinder und Jugendlichen haben unterschiedliche Interessen, Stärken und Schwächen, und weil wir sie kennen, können wir individuell darauf eingehen. Sie haben sich gut aufeinander eingestellt, bilden jetzt eine harmonische Gruppe und verlassen jeden Tag fröhlich die Schule, und keiner ist dabei, der keine Lust hat, am nächsten Tag wiederzukommen.“ Jeder könne sich nach seinen Wünschen und Interessen auswählen, was er machen möchte. Es habe sich alles schnell eingespielt.

Infos unter www.lebenshilfe-mettmann.de. Geschäftsstelle in 40878 Ratingen, Grütstr. 10, Telefon 02102 / 5519241.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 14.07.2015 | 13:40  
5.263
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 14.07.2015 | 20:32  
54.645
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 15.07.2015 | 10:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.