Großes Lob und Ehrungen für JRK Flüchtlingshelfer

Anzeige
Gruppenbild der geehrten JRK-Mitglieder
In einer Sonderveranstaltung im Haus des Kreisverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Mettmann wurden die Mitglieder des Langenfelder Jugendrotkreuzes(JRK) Mandy Burhenne, Inga und Jan David, Jasmin Göbel, Luka, Neela und Guido Halbach, Emily Hinzen, Hannes Ramünke, Jill Janette Rövenstrunk, Tim Paege und Tom Reuter für ihren unermüdlichen Einsatz bei der spielerischen Betreuung von Flüchtlingskindern in der Langenfelder Flüchtlingsnotunterkunft geehrt.
Die Ehrungen nahmen die Mitglieder der JRK Kreisleitung Benedikt Dierdorf, Benedikt Orlob, Alexander und Laura Polster sowie Deborah Niklaus vor. Sie überreichten eine vom DRK-Landesverband Nordrhein-Westfalen gestiftete Auszeichnung. „Als äußeres Zeichen der Wertschätzung des erbrachten Einsatzes“, so wird im Begleitschreiben des Landesverbandes ausdrücklich erwähnt, „erhalten die jungen Helferinnen und Helfer eine Urkunde und eine Anstecknadel.“ „Es war für uns eine sehr schöne Aufgabe, in der Notunterkunft mit den Flüchtlingskindern die Freizeit zu gestalten“, so der Leiter des Langenfelder JRKs, Guido Halbach, abschließend, „und wir sind jederzeit wieder mit dabei.“
Eine kräftige Gemüsesuppe und ein handfestes Abendbrot, zubereitet von der DRK-Verpflegungsgruppe aus Gruiten, rundeten die Veranstaltung ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.