Großzügige Spende für die Langenfelder Malteser

Anzeige
Guido Boes (l.), Immobilienmakler aus Langenfeld, war selbst lange aktiv bei den Maltesern. Die neue Erste Hilfe Puppe konnte dank der Spende seiner Firma "guido boes Immobilien e. K." angeschafft werden.
Langenfeld: Malteser Hilfsdienst e.V. |

Dank der Unterstützung des Unternehmers Guido Boes konnte eine neue Erste Hilfe Puppe angeschafft werden

Dank einer großzügigen Spende von 1.000 Euro der Firma "guido boes Immobilien e. K." konnten die Langenfelder Malteser eine neue Puppe für ihre Erste Hilfe Schulungen anschaffen. An der lebensgroßen Puppe kann die Herz-Lungen-Wiederbelebung realitätsnah trainiert werden.

Guido Boes, der lange Zeit selbst bei den Maltesern aktiv war, ist es wichtig, zu wissen, wo die regelmäßigen Spenden seines Unternehmens hingehen. „Bei Organisationen hier vor Ort, wie den Maltesern, erfahre ich, wo das Geld benötigt wird und ich kann sicher sein, dass es gut ankommt!“ Das Thema Erste Hilfe ist dem erfahrenen Rettungsassistent Boes wichtig: „In der Theorie zu wissen, dass man 30 mal die Herzdruckmassage ausführt muss und danach zweimal beatmen, ist das eine,“ erklärt Boes. „Aber nur das Üben an einer möglichst realistischen Puppe gibt Ersthelfern die Sicherheit, es auch im Notfall richtig anwenden zu können!“

Die Langenfelder Malteser tragen mit der Anschaffung der neuen Puppe nicht nur den aktuellen Entwicklungen in der Erste Hilfe Ausbildung sondern auch der gestiegenen Anzahl von Kursen Rechnung. „Dank der Neuanschaffung können nun mehrere Kurse parallel stattfinden. Da wir unsere Kursteilnehmer optimal ausbilden möchten, sollte jede und jeder die Möglichkeiten haben, an der Puppe zu üben!“, erklärt Friedhelm Vater, Ausbildungsleiter der Langenfelder Malteser. Bei der Auswahl des Modells hat er auf Vollständigkeit geachtet: „Es gibt auch Puppen, die nur aus Kopf und Oberkörper bestehen“, erklärt er. „Aber die Teilnehmer unserer Kurse sollen ja einen möglichst echten Eindruck haben, wenn sie an der Puppe die Herz-Lungen-Widerbelebung trainieren. Da ist die lebensgroße „Rescue-Anne“ mit Armen und Beinen doch realistischer!“ Neben den Dummies in Erwachsenengröße verfügen die Malteser zusätzlich über eine Kinder- und eine Säuglingspuppe, an denen ebenso die Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt werden kann.

Informationen über das Erste Hilfe Programm der Malteser, sämtliche Kurstermine sowie Details zu den Inhouse-Schulungen der Malteser gibt es unter www.malteser-langenfeld.de sowie telefonisch unter 02173 / 81110.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.