Höchststrafe für die Tabellenführer

Anzeige
Hinterhand sagt Grand Hand Schneider an. Kann er das Spiel bei ungünstiger Kartenverteilung verlieren?
Eine Spielserie (48 Spiele) mit Minuspunkten abzuschliessen gilt bei allen Skatspielern als Höchststrafe. Genau so erging es jetzt aber am 3. Spieltag der Saison 2015 den bisherigen Spitzenreitern Werner Niklas (in der ersten Serie) und Jürgen Berns (in der 2. Serie). Der Absturz in der Tabelle auf Platz 4 bzw. 6 ist die Folge und/oder Strafe
für zu riskantes Reizen oder einfach nur Kartenpech ???
Wolfgang Henkel übernahm durch seinen Tagessieg jetzt den Spitzenplatz - gefolgt von Alois und Eduard Schattka sowie Franz Schymanietz.
Der nächste Spieltag ist am kommenden Dienstag, 24. Februar um 17 Uhr 30 in der Martinsklause, Richrather Str. Gäste und neue Mitglieder sind wie immer herzlich willkommen. Weitere Informationen zum Verein unter www.reizende-buben.de
Gut Blatt allen Langenfelder Skatspielern
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.