Malteser feierten 50 jähriges Jubiläum

Anzeige
Langenfeld: Malteser Hilfsdienst e.V. (Einsatzzentrum) | Mit rund 250 Gästen feierten die Langenfelder Malteser am 6.Oktober ihr fünfzigjähriges Bestehen unter dem Motto „50 Jahre – für Dich für Langenfeld“. Etliche Wegbegleiter, Familien und Freunde waren der Einladung ins Malteser-Einsatzzentrum an der Bachstraße in Langenfeld gefolgt und informierten sich dort über die Angebote der Gliederung im besten Alter, erkundeten historische Einsatzfahrzeuge, amüsierten sich über die heute schon altertümlich anmutenden Hausnotrufgeräte der ersten Stunde oder frischten ihr Wissen bei der Malteser-Rallye auf. Wer es eher gesellig angehen lassen wollte, schwelgte in Erinnerungen an die Anfänge der Gliederung im provisorischen Büro im Wohnzimmer der Mutter vom Grunddungsstadtbeauftragten Kurt Bernards und stärkte sich währenddessen bei leckerem Geschnetzeltem mit Spätzle aus der Feldküche oder am großen Kuchenbuffet. Für die Kinder wurde Extra die Hüpfburg der Langenfelder Malteser aufgebaut, so das auch diese auf ihre Kosten kamen. Eröffnet wurde die Feier von einem feierlichen Wortgottesdienst mit Malteser-Diakon Ralf Schwenk und einer Segnung von zwei neuen Katastrophenschutz-Einsatzfahrzeugen. Für ihr langjähriges Engagement bei den Maltesern wurden Birgit Hunstig, Annika Nitz und Rolf Gade mit der Malteserplakette in Bronze geehrt. Ausbildungsreferent Friedhelm Vater erhielt die Malteserplakette in Silber aus den Händen von Diözesanleiter Albrecht Prinz von Croy. Sparkassendirektor Dirk Abel wurde für seine Unterstützung die Dankplakette überreicht. Die Verantwortlichen der Langenfelder Malteser zeigten sich mit dem Jubiläumsfest rundum zufrieden, schließlich hatte sogar das Wetter mitgespielt.
0
1 Kommentar
390
Hartmut Schiffer aus Langenfeld (Rheinland) | 15.10.2013 | 18:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.