Nach den Sommerferien startet ein Neuer Tai Chi-Anfängerkurs beim Judo-Club Langenfeld

Anzeige
Tai Chi-Vorführung des Judo Club Langenfeld
Langenfeld (Rheinland): Judohalle | Nach den Sommerferien beginnt am Donnerstag, den 25. August 2016, um 20 Uhr ein neuer Tai Chi-Anfängerkurs in der Judo-Halle. Wer nach den Sommerferien auch im Arbeitsalltag Entspannung und Bewegung sucht, sollte die chinesische Bewegungskunst Tai Chi ausprobieren. Interessenten für ein Probetraining sind jederzeit herzlich willkommen. Für Fortgeschrittene und Anfänger ist nach Absprache mit Übungsleiter Siggi Preuß auch ein Beginn während des Semesters möglich.

Tai Chi Chuan wird sowohl der Kampfkunst (wushu) wie auch den gesundheitsfördernden Bewegungen des Qigong zugeordnet. Der Schwerpunkt der Tai Chi-Übungen hat sich seit Ende des 19. Jahrhunderts immer mehr auf die Gesundheitsförderung verlagert. Damit gehören Tai Chi und Qigong neben Akupunktur, Akupressur, Arzneimitteltherapie und Diätetik zu den therapeutischen Verfahren der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).

Im ganzheitlichen Gesundheitsverständnis der TCM entstehen Krankheiten durch Ungleichgewichte der Energien im Körper. Dieses Ungleichgewicht kann durch äußere Faktoren wie Wind oder Kälte sowie innere Faktoren wie Angst oder Stress hervorgerufen werden. Da in der TCM der Präventionsgedanke wichtig ist, sollen die therapeutischen Verfahren regulierend auf den Qi-Fluss (= Fluss der Lebensenergie) im Körper wirken um der Entstehung von Krankheiten vorzubeugen.

Die „Übungen in Bewegung“, Tai Chi und Qigong, werden langsam und fließend ausgeführt. Das führt dazu, dass sich der Übende entspannt und die Atmung ruhiger und tiefer wird.

Beim Judo-Club Langenfeld werden die kurze (“Peking-Form”) und die lange Form des modifizierten “Yang-Stils” unterrichtet. Durch die Abfolge der fließenden Bewegungen werden Körper und Geist trainiert. Da Tai Chi auch der Kampfkunst zugeordnet wird, gibt es beim JCL auch Anwendungsbeispiele zur Selbstverteidigung.

Um am Tai Chi-Unterricht teilzunehmen ist keine besondere Sportkleidung erforderlich. Am wichtigsten ist, dass die Bekleidung locker und bequem sitzt. Da auf Judomatten trainiert wird, sind keine Schuhe notwendig.

Wer jetzt Interesse an dieser gesundheitsfördernden Sportart hat, bekommt auf der Webseite des JCL http://www.jc-langenfeld.de oder bei Übungsleiter Siggi Preuß (02173-58331) weitere Informationen. Nach Absprache ist für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene ein Beginn während des Semesters möglich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.