Schützen feierten im Herbst

Anzeige
Karsten und Beatrix Fröhlich regieren die 1834er Langenfelder Schützen.
 
Die beiden Prinzessinnen Linda Krings (links) und Kinda Szczepanstea vertreten die Schützenjugend und die Schülerschützen.
Der Schützenverein Langenfeld 1834 beendet die Schützenfeste in der Stadt zu seinem 179-jährigen Bestehen. Gefeiert wurde an zwei Tagen. Einen Festzug gab es nicht.

Von Rudi Paas

Die Mitglieder trafen sich am Samstag, 7. September, an der Gaststätte Kutschertheke an der Metzmacherstraße und zogen in einem kleinen Festzug zur Königsresidenz des Stadtkönigs und Schützenkönig Roman Stang und Königin Hannah Bergerhoff Im Bruchfeld. Mit dabei waren Jungschützenprinzessin Rebecca Güntzel und Schülerprinz Marcel Joo. Sie wurden begleitet von den Bergisch- Rheinischen Musikanten.

In der Königsresidenz gab es Beförderungen langjähriger Mitglieder. Das besorgte Vorsitzender Oliver Seliger. Zum Hauptmann befördert wurde der ehemalige Kaiser des Vereins Horst Gräf. Oberleutnant wurde das ehemalige Königspaar Gisela und Klaus Windeck, Fahnenträger Arne Kiesewalter und Schriftführer Karsten Fröhlich.

Für ihre zehnjährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet mit Ehrennadeln des Vereins, des Deutschen und Rheinischen Schützenbundes Bastian Dreyer, Irmhild Klabunde, Detlef Krah und Ulrich Mix. Die Ehrungen nahmen das amtierende Königspaar und der stellvertretende Vorsitzende Stephan Klose vor.

Die Mitglieder und Musiker (Tambourcorps Cäcilia Benrath und die Rheinisch-Bergischen Musikanten) wurden vom amtierenden Königspaar königlich bewirtet.

Anschließend zog der Festzug zum Ehrenmal an der St. Josef Kirche zur Kranzniederlegung zu Ehren der verstorbenen Mitglieder und der gefallenen Schützen der beiden Weltkriege. Der Schützenfestsamstag schloss mit dem „Schützenball“ im Schießsportzentrum an der Langforter Straße mit der „Tanzband Melodiemix“. Es gab ein kleines Programm, das gestaltet wurde vom Kindertanzcorps der Rheinischen Echten Fründe mit ihrer Trainerin Sonja Giesbers-Jonen, wofür es viel Applaus gab.

Eine besondere Überraschung erlebte das Königspaar: Die Schützenjugend schenkte ihren Repräsentanten einen Gutschein für ein Wochenende in Berlin.
Der zweite Tag des Schützenfestes stand ganz im Zeichen des Ausschießens der neuen Würdenträger. Bereits am frühen Vormittag begannen die Wettbewerbe auf den Hochständen der Schützenbruderschaft Langenfeld-Immigrath an der Theodor-Heuss-Straße. Der König wurde mit Großkaliber Gewehren ausgeschossen, der Jungprinz mit Kleinkalibergewehren und der Schülerprinz mit Luftgewehren. Außerdem wurde die Damen-Wanderkette und der König der Könige ausgeschossen.

Gert Barth jubelte: Beim 89. Treffer fiel der Vogel ab

Mit dem 89. Treffer schoss Gert Barth die letzte noch verbleibende Hälfte des großen Holzvogels ab. Zuvor hatte Christian Ollhoff die erste Hälfte des Vogels mit dem 79. Treffer abgeschossen. Proklamiert wurde nach dem Schießen das neue Königspaar Karsten und Beatrix Fröhlich.

Das Paar ist im Vorstand des Schützenvereins Langenfeld 1834 engagiert, König Karsten seit 16 Jahren als Schriftführer und Königin Beatrix seit einigen Jahren als Schatzmeisterin. Doch damit nicht genug, auch die beiden Töchter des Paares gehören der Jugendabteilung des Vereins an. König Karsten ist 48 Jahre wohnt mit der Familie Am alten Broich. Sein Hobby ist seine Familie.
Den Kopf, den rechten Flügel und den Reichsapfel schoss Gerd Barth ebenfalls ab. Christian Ollhoff schoss den linken Flügel und das Zepter ab.

Jungprinzessin ist Linda Krings. Sie ist 19 Jahre, wohnt am Isarweg, ist seit fünf Jahren in der Jugendabteilung und erlernt den Beruf einer Büro-Kauffrau. Es gab elf Anwärter beim Schießen. Der Vogel hielt 137 Treffer aus, ehe ihn Jens Fuhrmann abschoss. Nikolaus Köntges traf mit dem 30. Treffer den Kopf und den linken Flügel, Sarah Arnold den rechten Flügel.

Neue Schülerprinzessin ist Kinda Szczepanstea. Sie ist 15 Jahre, seit einem Jahr im SV Langenfeld 1834 , besucht das Gymnasium in Langenfeld und wohnt an der Talstraße. Sie liebt die Musik. Der Vogel hielt 161 Treffer aus. Die Pfänder schoss Natalie Müller ab.

König der Könige wurde Kreissportwart Ralf Peter Schönthal. Es gab elf Teilnehmer. Die Damen-Wanderkette erhielt die neue Königin Beatrix mit dem sechsten Durchgang. Hier gingen vier Schützenfrauen an die Gewehre und schossen auf die Sterne.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.