Schützen spenden Werkzeugkoffer an Lebenshilfe.

Anzeige
Hintere Reihe: 2. von links Stefan Stahmann, daneben Georg Reno mit dem Werkzeugkoffer und Bettina Braune, 2. von rechts Bruno Steffen, rechts außen Stephan Clemens.

Ein Finalpreis vom Oktoberfest wanderte in das Wohnheim der Lebenshilfe.


Langenfeld. Große Überraschung beim Wohnverbundleiter der Lebenshilfe Langenfeld/Monheim Stefan Stahmann, als ihm Stephan Clemens von der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Langenfeld-Immigrath den Besuch von drei Schützen ankündigte.

Was war geschehen? „Wir hatten auch in diesem Jahr unser Oktoberfest, und beim Stechen der beiden Finalisten Georg Reno und Bruno Steffen nach lustigen Wettbewerben verzichteten sie auf ihren Gewinn“, erzählte Schriftführer Stephan Clemens. Beim Jahrmarkt mit Entenangeln, Dart (Pfeile werfen), Minigolf und am Nagelbalken waren die Beiden übrig geblieben. „Als dann am Nagelbalken das Stechen stattfinden sollte, legten beide den Hammer nieder und verkündeten, den Preis für den Sieger für einen guten Zweck zu spenden; sie kamen dann sehr schnell auf die Lebenshilfe.“

In Anwesenheit von Stahmann, seiner Stellvertreterin Bettina Braune und mehreren Bewohnern des Lebenshilfe-Wohnheimes am Auguste-Piccard-Weg 21 wurde jetzt das gute Stück von Georg Reno, Bruno Steffen und Stephan Clemens übergeben.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
26.329
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 08.12.2014 | 12:57  
5.263
Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland) | 08.12.2014 | 18:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.