Sommer – Sonne – Straßenfest – ein Hit nicht nur für die Lebenshilfe.

Anzeige
Das Bühnenprogramm gestalteten auch die Lebenshilfe-Bewohner mit.

Ein paar kleine Regentröpfchen haben dem Jubiläumsfest nichts anhaben können.


Langenfeld. Die Langenfelder Kreuzstraße war im Bereich der Hausnummern 21, 26 und 30 nur zu Fuß passierbar. Die Lebenshilfe feierte am 27. August das 25-jährige Jubiläum der Außenwohngruppen in dieser Straße. Vom ganzen Kreis Mettmann kamen die Bewohner, um mitzufeiern und sich zu vergnügen.

Und auch zahlreiche Bürger Langenfelds, vor allem aus der Nachbarschaft, feierten gerne mit und waren des Lobes voll über ihre nebenan und gegenüber wohnenden Lebenshilfe-Bewohner. So auch Dorothea und Gerhard Kehren. „Wir kennen viele Bewohner schon lange Jahre“, erzählt Dorothea Kehren, „und wenn uns Leute besuchen, dann sagen sie, was habt ihr hier für eine Ruhe.“

„Das ist ein richtiges Hochsommerfest“, stellte Stefan Stahmann zur Begrüßung fest. „Wir bedanken uns für die Helfer der CDU, die schon jahrelang zu den Sommerfesten kommen, und für die Damen der Langenfeld Lady Lions (Anne Widera, Hilke Kreutzkamp, Cornelia Rehm). Ohne ehrenamtliche Helfer, auch der Eltern unserer Bewohner, wäre ein solches Fest nicht zu schaffen.“

Das von den Bewohnern gestaltete Bühnenprogramm moderierte Jens Magdeburg. Nacheinander traten „Samara“ (Sandra Schacher) mit „Sterne leuchten durch die Nacht“ und Charlotte Wittlich auf (Atemlos durch die Nacht), eine Zweiergruppe mit Gitarre sowie ein Chor, begleitet von Hans-Jürgen Busendorfer mit „An Tagen wie diesem“. Auch die Lebenshilfe-Trommelgruppe hatte zum Bühnenprogramm beigetragen. Die Technik an der Musik- und Mikrofonanlage lag in Händen von Jona Cermann.

Die Vorsitzende der Lebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Mettmann, Nicole Dünchheim, rief ins Publikum: „Ich bin ganz begeistert.“ Sie betonte, dass die Bewohner ein wunderschönes Zuhause hätten, wunderbar betreut und auch von den Nachbarn herzlich begleitet würden. Eine Nachbarin habe ihr gerade gesagt: „Ich habe noch zwei Kuchen für Euch im Kühlschrank.“

Dünchheim bedankte sich ebenfalls für die großartige ehrenamtliche Hilfe am Grill, an der Salatbar, am Getränkestand, bei Kaffee und Kuchen und nahm dann die Ehrung langjähriger Mitarbeiter/innen vor. Therese Klapitka-Gennrich für 20 Jahre, Nicolai Günther für 10 Jahre und Gabi Müller für 20 Jahre Betreuung von Lebenshilfe-Bewohnern. Ein Dankeschön ging auch an Ira Cermann für die Gestaltung der Einladung zu diesem Fest.

Auch zahlreiche Bewohner erhielten Urkunden für langjährige Treue zur Lebenshilfe, die längsten wohnten bereits seit 31 Jahren in Langenfelder Wohneinrichtungen.
Für das leibliche Wohl wurden außer Salate, erfrischende Getränke, Steaks und Würstchen vom Grill noch Kaffee und Kuchen angeboten. Sehr begehrt war auch der „Frozen Joghurt“. Manches Nützliche konnte man beim Trödelmarkt erstehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.