Unterstützung für Sag's

Anzeige
Die Langenfelder Lions führen zum zweiten Mal eine Kunstauktion durch, deren Erlös für den Langenfeder Verein Sag's e.V. bestimmt ist. Die Kunstwerke sind jetzt auf der Homepage der Lions zu sehen - ab Montag, 21. November, liegen die geprinteten Kataloge in der Sparkasse aus. Auf dem Foto: Elke Tendrich-Velt, Theo Besgen und Alexandra Schneider.Fotos: MdC
 
Altbürgermeister Magnus Staehler ist Schirmherr der Auktion und wird bei einem Objekt selbst den Hammer schwingen.

Was gelungen ist, sollte man wiederholen. Getreu dieser Erkenntnis wollen die Langenfelder Lions neuerlich eine Kunstauktion durchführen und den hoffentlich ansehnlichen Erlös dem Langenfelder Verein Sag's e.V. zukommen lassen. 2011 - zum 20-jährigen Jubiläum der Beratungstelle gegen sexuelle Gewalt, konnte eine Spende von 25.000 Euro übergeben werden.

Lions organisieren Kunstauktion zugunsten der Beratungsstelle

Und natürlich möchte der Langenfelder Lionsclub - auch fünf Jahre später, zum 25. Jubiläum des Langenfelder Vereins Sag's - an die erfolgreiche Erstauktion anknüpfen. So kann man am ersten Advent - zum Verkaufsoffenen Sonntag, 27. November - schon ab 12 Uhr 30 Originale bekannter Künstler in der Schalterhalle der Stadt-Sparkasse Langenfeld besichtigen, ehe die Auktion um 15 Uhr startet. "An dem Tag des Weihnachtsmarktes ist die Stadt gut besucht", weiß Theo Besgen, Clubmaster der Langenfelder Lions, und hofft, dass viele Besucher auch den Weg an die Solinger Straße finden werden. Wer mitbieten möchte, um ein Kunstwerk mit nach Hause zu nehmen, erhält zu Beginn der Auktion, nachdem die Personalien hinterlegt wurden, eine sogenannte Bieternummer. Und dann kann es auch schon losgehen.

Schirmherr: Magnus Staehler

Ob Thomas Baumgärtel, Tony Cragg, Günther Ücker, Franz Leinfelder oder Elke Tendrich-Velt - die verschiedenen Objekte der Künstler werden den Besuchern weit unter dem Galeriepreis angeboten. Der Einstiegspreis bei der Auktion? "200 bis 2.300 Euro", weiß Theo Besgen, der für die Veranstaltung Altbürgermeister Magnus Staehler als Schirmherr gewinnen konnte.

Planungssicherheit geben

Weil der ehemalige Bürgermeister die Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt von Anfang an kennt und sogar, wie er sagt, bei den "Geburtswehen" dabei war, hat Magnus Staehler einen besonderen Bezug zu dem Langenfelder Verein. Wie wichtig die Beratungs- und Präventationsschiene heute ist, zeigen die vielen Kinder, die die Hilfe des Verein Sag's jedes Jahr dringend brauchen und in Anspruch nehmen. "Es ist gut, das Sag's sich kümmert, entstandene Wunden zu heilen oder den Weg dazu aufzuzeigen. Das geht nicht zum Nulltarif", sagt der Altbürgermeister und hofft, genauso wie der Langenfelder Lionsclub, der Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt durch den Erlös ein Stück Planungssicherheit zu geben.

Schwellenangst nehmen

Für die 'Sag's'-Vorsitzende Alexandra Schneider ist die Kunstauktion ein Schritt weiter in die Öffentlichkeit. Vor 25 Jahren hat sie das Projekt gemeinsam mit zwei weiteren Ehrenamtlichen gestartet und bis heute zahlreiche Kinder betreut und auch die Mutmach-Projekte an den Grundschulen etabliert. Neben der Arbeit in den Schulen, öffnet der Verein seine Türen für einzelne Klassen, um mit endgültig dem Tabu zu brechen. "Wenn die Kids in die Beratungsstelle kommen, haben sie eine Vorstellung von dem, wie es hier aussieht", so Alexandra Schneider über einen weiteren Versuch die Schwellenangst zu nehmen und Vertrauen aufzubauen.
Rund 100 Kinder kommen jedes Jahr in die Beratungstelle. "Zu diesen jungen Menschen in Not kommen viele weitere Ratsuchende, die uns aus dem Vorjahr erhalten bleiben. Manche wenden sich auch erst nach einiger Zeit erneut an uns, da weitere Schwierigkeiten für sie zu bewältigen sind," sagt Alexandra Schneider.
Durch die Spende aus der Kunstauktion zum 25. Jubiläum von Sag's e.V. können die Vorsitzende der Beratungsstelle und ihr Team aus hauptamtlichen Psychologen, Sozial- und Heilpädagogen - als einzige Fachberatungsstelle zwischen Düsseldorf und Köln - wieder ein wenig durchatmen, besser planen und sich um ihre eigentliche Arbeit und die wirklich wichtigen Dinge kümmern: die Kinder, die dringend ihre Hilfe brauchen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.