WFB-Förderer erweisen sich als treue Freunde.

Anzeige
Die WFB-Fußballmannschaft Langenfeld auf dem HSV-Platz (Foto: Heinrich Kremer)

Auch 2014 gab es wieder viel Unterstützung für die WFB Werkstätten.

Langenfeld. Die „Freunde und Förderer der Werkstatt für Behinderte Langenfeld e.V.“ haben sich auch im vergangenen Jahr als große Unterstützer gezeigt. Begonnen hat es mit einer Disco Anfang des Jahres unter dem Slogan „Gemeinsam Gutes unternehmen“ – hier hat die Stadt-Sparkasse Langenfeld in hohem Maße engagiert mitgewirkt und die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt.

Auch mit dem Frühlingsfest „Tulpen aus Amsterdam“, dem Oktoberfest und der Unterstützung des WFB-Sommerfestes hat der Förderverein den WFB-Mitarbeitern große Freude bereitet. Stefan Noack, 1. Vorsitzender der Freunde und Förderer der WFB Langefeld, hat sich längst als „Waffelbäcker“ etabliert. Nicht nur bei Sommerfesten der WFB, sondern zuletzt auch auf dem Reurather Weihnachtsmarkt, wobei er gleich seine ganze Familie mit eingespannt hat.

Weitere Aktivitäten waren der Besuch von „Holiday on Ice“ und der Messe „Hund und Pferd“, die Unterstützung der WFB-Fußballmannschaft Langenfeld bei einem Turnier und die Anschaffung eines Musikmischpultes. Dazu kam die Finanzierung von Besuchen des Therapiehundes Snoopy bei den schwerstmehrfach behinderten Mitarbeitern in der WFB Lise-Meitner-Straße. „Diese Mitarbeiter mit einer Spastik oder ähnlich schweren
Einschränkungen blühen oft auf, wenn sie das weiche Fell des Therapiehundes fühlen, und fassen schnell Vertrauen zum Hund“, berichten die zuständigen Gruppenleiter.

„Wir möchten auch in der Öffentlichkeit „Flagge zeigen“, Kontakt zu den Bürgern Langenfelds suchen und für Gespräche und Auskünfte zur Verfügung stehen. Deshalb haben wir im letzten Frühjahr nach der Devise „Sehen und gesehen werden“ den Förderverein auf dem Wochenmarkt präsentiert“, erzählt Noack.

Große Begeisterung löste auch die diesjährige Disco aus, die kürzlich wieder in der Stadt-Sparkasse stattgefunden hat. Frühlingsfest und Oktoberfest werden wie in den vergangenen Jahren wieder von Sabine Kaumanns und ihrem Ehemann Bernhard organisiert, die auch im Vorstand des Fördervereins als Beisitzer mitarbeiten. Ebenso wird der Förderverein beim Sommerfest der WFB Werkstätten mitwirken.

„Auch im Jahr 2014 ist die Mitgliederzahl wieder gestiegen, 332 Menschen sind wie Sie der Ansicht, dass es sich lohnt, den Förderverein der WFB zu unterstützen; in Zeiten von „Geiz ist geil“ ist das keine Selbstverständlichkeit“, schreibt Noack in seinem Jahresrundbrief an die Mitglieder und Freunde des Fördervereins.

Wer Mitglied im Förderverein werden möchte, wende sich bitte an den Vorsitzenden Stefan Noack, Stadt-Sparkasse Langenfeld, Solinger Str. 51-59, 40764 Langenfeld, Telefon (02173) 909 202. Spenden-Konto des Fördervereins: Stadt-Sparkasse Langenfeld, IBAN: DE03 37551780 0000 401604
BIC: WELADED1LAF
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.