24. Spieltag: Wethmars Titeltraum rückt in die Ferne, bitteres 0:1 für BV Brambauer, Lüner SV siegt souverän

Anzeige
Wethmar kann es kaum fassen: Links Paul Mantei und Cody de Grood - Archivbild
Der 24. Spieltag im Schnelldurchlauf: Für Bezirksligist Westfalia Wethmar (Archivfoto: links Paul Mantei und Cody de Grood) reichte es erneut nicht zum Sieg. In Overberge kassierte man nach 1:0-Führung das 1:1 zum Endstand in der 78. Minute. (Tor: Richter).

Wethmar hat nun als Dritter je vier Punkte Rückstand auf Kemminghausen und Werne. Landesligist Lüner SV feierte einen klaren 3:0-Sieg gegen Dorsten-Hardt (Tore: Ekici 2, Rammel). Der LSV klettert damit auf Platz sechs. BV Brambauer verlor gegen Burgsteinfurt mit 0:1 durch ein Eigentor von Wolff in der 90. Minute. Brambauer bleibt auf Platz zwölf.

Trainerstimmen kurz & bündig

Alex Lüggert, Wethmar
„Wir sind einfach nicht reif hochzugehen. Fast jeder hatte eine Großchance. Nach dem Spiel fehlen mir wirklich die Worte.“

Mario Plechaty, Lüner SV
„Ein gut aufgelegter Ekici entscheidet in zehn Minuten das Spiel. Ein in der Höhe verdienter Sieg für uns.“

Dirk Bördeling, BV Brambauer
„Bitter durch einen abgefälschten Ball so zu verlieren. Dabei standen wir in Halbzeit zwei gut, hatten selbst einen Hochkaräter.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.