Jägerstraße: 100 Jahre Geschichte im Schaufenster entdecken

Anzeige
Thomas Melson, IGS Lünen-Süd und Fabian Lollert, Stadtteilbüro Lünen-Süd, vor der Ausstellung im Schaufenster an der Jägerstraße 45 a. (Foto: Stadt Lünen)

Die Fotoausstellung "Die Jägerstraße – Eine Einkaufsstraße mit Geschichte ... und Zukunft!" bietet im Schaufenster der Jägerstraße 45a spannende Einblicke in die Vergangenheit der Straße.

Konzepiert wurde sie von der Interessengemeinschaft Lünen-Süd (IGS) in Zusammenarbeit mit der Stadt Lünen. Gezeigt werden Fotos zur Entwicklung der Jägerstraße im Laufe der letzten 100 Jahre und Bilder von aktuellen Stadtteilaktivitäten und -festen. "Die Ausstellung haben wir kurzfristig umgesetzt und freuen uns über das rege Interesse der Passanten", sagt Thomas Melson, Vorsitzender der IGS Lünen-Süd. "Mit den Fotos werten wir auch eins der leerstehenden Ladenlokalen in der Jägerstraße etwas auf."

Eigentümer Fred Hilgers hat für die aktuelle Ausstellung das Schaufenster seines leerstehenden Ladenlokals temporär bis zur Wiedervermietung zur Verfügung gestellt. "Für weitere Projekte dieser Art laden wir Bürger und Eigentümer ein, sich zu beteiligen", sagt Fabian Lollert vom Stadtteilbüro Lünen-Süd. "Das Stadtteilbüro unterstützt z.B. weitere Ausstellungsideen oder andere Zwischennutzungsinitiativen. Unser Ziel ist es, ungenutzte Ladenlokale entsprechend zu gestalten, zu bewerben und das Straßenbild in der Jägerstraße punktuell zu verbessern. Wir würden uns freuen, wenn weitere Eigentümer ihre leerstehenden Ladenlokale temporär zur Verfügung stellen."

Interessierte Bürger und Bürgerinnen, die sich an der Aktion beteiligen möchten, können sich beim Stadtteilbüro Lünen-Süd unter Telefon 02306 / 9964513 oder per E-Mail unter luenen-sued@stadtbuero.com melden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.