Kurt Glodny liest im Café NEULAND

Wann? 19.03.2017 15:00 Uhr bis 19.03.2017 17:00 Uhr

Wo? Treffpunkt NEULAND, Gartenstraße 2, 44534 Lünen DE
Anzeige
Lünen: Treffpunkt NEULAND | Am Sonntag, 19. März 2017, wird ein ganz besonderer Mensch im Treffpunkt NEULAND (Gartenstraße 2, 44534 Lünen) zu Gast sein: Der Autor Kurt Glodny liest aus seinem Buch „So war es. Erlebnisse eines oberschlesischen Vorkriegskindes“.

In seinem Werk erzählt der 88-Jährige unter anderem aus seinem Leben in der Nazizeit und seiner Flucht aus Oberschlesien. Seine Geschichte passt daher hervorragend zum Treffpunkt NEULAND: Das Café in der Persiluhr-Passage ist konzipiert als Ort der Zusammenkunft von Flüchtlingen und Bürgerinnen und Bürger aus Lünen.

Während der Lesung wird Kurt Glodny Einblick geben in seine Kindheit, seine Zeit als Schüler und Kindersoldat, seine Flucht und seine Reise zu seinem Geburtshaus, die er nach dem Krieg antrat. Seine eigene Geschichte setzt er dabei immer wieder in den zeithistorischen Kontext und verknüpft sie mit der Geschichte Deutschlands.
Mit seinem Buch möchte der Autor an die Gräueltaten der Nazis und die damit verbundenen Schicksale erinnern – und nicht zuletzt einen Anstoß zum Nachdenken über die eigene gesellschaftliche Verantwortung geben.

Im Anschluss an die Lesung ist eine Frage- und Diskussionsrunde geplant, bei dem die Gäste mit dem Autor ins Gespräch kommen können. Hierbei werden auch derzeit in Lünen lebende Flüchtlinge die Möglichkeit haben, ihre persönliche Geschichte zu erzählen.
Moderiert wird die Veranstaltung von Julian Beimdiecke.

Der Treffpunkt NEULAND lädt alle Interessierten zu einem spannenden, mitreißenden und interessanten Nachmittag ein. Die Lesung beginnt um 15 Uhr, der Eintritt ist frei. Es werden Kaffee und Gebäck angeboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.