Lünen feierte Multikulti-Fest am Markt

Anzeige
Viele Gäste, auch kleine Besucher, feierten am Samstag ein fröhliches Fest. (Foto: Magalski)
Tänze aus Polen, Leckereien aus der Türkei und Religiöses aus China - die Besucher erwartete am Samstag beim Multikulturellen Stadtfest auf dem Marktplatz in Lünen eine bunte Mischung.

Ein Jahr musste das bunte Multikulti-Fest im Herzen von Lünen pausieren, der Grund waren Probleme mit der Finanzierung, der Stadt fehlten für die Durchführung achttausend Euro im Haushalt. Samstag war die Durststrecke dann überstanden und fast vierzig Aussteller präsentierten sich vor dem Rathaus den vielen Besuchern. Dr. Aysun Aydemir, die Integrationsbeauftragte der Stadt Lünen, freute sich über die gute Resonanz, das gute Wetter und vor allem die Fortsetzung der Traditionsveranstaltung. Die Aussteller waren so bunt wie ihre Themen. Der Integrationsrat war dabei, dazu unter anderem der Aktionskreis gegen Rechtsextremismus, Fenerbahce-Fans aus Dortmund, der türkische Lehrerverein, Moscheen, die Kita Steinstraße oder auch die Freikirchliche Gemeinde Lünen. Im Rathaus gab es in einer Fotobox die Gelegenheit für einen kostenlosen Schnappschuss.

Thema "Multikulti" im Lokalkompass:
> Deutschland gibt Flüchtlingen Sicherheit
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.