Lüni hilft dem Karneval im Süden

Anzeige
Im Stadtteil ist die Vorfreude auf Karneval schon groß, wie hier bei Guido Hoffmann, Michael Wegner und Thomas Melson von den Kaufleuten. (Foto: IGS)
 
Die Lünis gibt es ab sofort an allen Verkaufsstellen. (Foto: Magalski)
Freunde des Karnevals zählen schon die Tage: Bis zum großen Umzug in Lünen-Süd sind es noch knappe sechs Wochen und auch die Organisation geht nun in die heiße Phase. Premiere hat in diesem Jahr der „Lüni“ zur Unterstützung der Tradition im Stadtteil, außerdem suchen die Karnevalisten zusammen mit dem Lüner Anzeiger noch ein Motto.

Wer den Karneval in Lünen-Süd liebt, kann einen Lüni kaufen, eine Art Karnevalsorden für je zwei Euro. Das ist neu in diesem Jahr, denn der Umzug ist keine Selbstverständlichkeit, sondern eine Frage des Ehrenamts. Die Interessengemeinschaft Süder Kaufleute legt sich dafür - auch mit Geld aus eigener Tasche - ins Zeug. „Der Karneval in Lünen-Süd kostet jedes Jahr eine größere, fünfstellige Summe“, erklärt Guido Hoffmann aus dem Vorstand der Interessengemeinschaft. Diese Summe aufzubringen, das wird trotz Unterstützung von Stadt Lünen und Wirtschaftsbetrieben immer schwieriger für die Aktiven der Interessengemeinschaft, denn auch wenn die Zahl der Mitglieder mittlerweile wieder im Aufwind ist, so schrumpfte sie im Laufe der Jahre auf aktuell noch knapp dreißig. Hilfe bei der Finanzierung erhoffen sich die Kaufleute durch eine besondere Aktion: Den Verkauf von Karnevalsorden zum Anheften an die Kleidung oder das Kostüm, den sogenannten Lünis.

Gutscheine für Lüni-Käufer

Jeder Lüni ist gleichzeitig ein Los mit einer Nummer, die Besitzer nehmen automatisch an einer Tombola mit vielen Preisen teil, so gibt es Gutscheine im Wert von fünf bis fünfzig Euro der folgenden Unternehmen: Bäckerei Schulte, Metzgerei Schymik, Pizzaria Mezzeluna, Getränke Gefromm, Rewe Melson, Provinzial Wolf, Sparkasse Lünen-Süd, Reisebüro Zimmermann, Christines Blumenstübchen, Udo Bäcker Haustechnik, Haarmone - Simone Geisler, Mevlana Palast Restaurant Cafe, Gaststätte Haus Bäcker, Euro Grill, Kfz Deniz und Tennis Center Bergkamen. Den Karnevals-Orden „Lüni“ gibt es ab sofort zum Preis von zwei Euro das Stück in folgenden Verkaufsstellen: Lotto und Tabak Elke Wolf an der Bebelstraße, Rewe Melson an der Jägerstraße, beim Lüner Anzeiger an der Marktstraße und in der Sparkassen-Filiale in Lünen-Süd. Die Auslosung der Gewinner erfolgt nach Aschermittwoch.

Belohnung für "Erfinder" des besten Mottos

Für den Karnevalsumzug wird außerdem noch ein Motto gesucht, in diesem Jahr zum ersten Mal in Kooperation mit dem Lüner Anzeiger. Der „Erfinder“ des Gewinnermottos darf mit einer Begleitperson den Umzug einmal aus einer anderen Perspektive erleben, nämlich vom Wagen der Süder Kaufleute. Außerdem gibt es für den Gewinner noch eine schwarz-gelbe Überraschung. Schicken Sie Ihr Motto an den Lüner Anzeiger, Marktstraße 2a, 44532 Lünen oder per Mail an redaktion@lueneranzeiger.de. Einsendeschluss ist der 26. Januar. Eine Jury wählt aus allen Einsendungen am Ende die zehn besten Vorschläge. Anmeldungen für Wagen und Fußgruppen sind noch bei Rewe Melson, Telefon 02306 / 43 24 0, möglich.

Thema "Karneval" im Lokalkompass:
> Riesenstimmung beim Lünen-Süder Karnevalsumzug
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
20
Sandra Uhlenbrock aus Lünen | 13.01.2017 | 22:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.