Marius Jaroni ist der Neue im Lükaz

Anzeige
Marius Jaroni hatte am Montag seinen ersten Arbeitstag im Lükaz. (Foto: Magalski)
Kino-Fans kennen diesen Mann aus seiner Zeit in der Cineworld Lünen, nun
wird Marius Jaroni das neue Gesicht im Lükaz. Eine Änderung gibt es wohl auch beim "Mutti-Zettel" für Minderjährige.


Marius Jaroni hatte sich - wie auch zwei andere Interessenten - nach der Berichterstattung über die Trennung vom bisherigen Lükaz-Leiters Martin Raudszus aus eigener Initiative auf die Stelle beworben und hatte Erfolg. "Marius Jaroni hat uns von allen Bewerbern am meisten überzeugt", so Fachdezernent Ludger Trepper. Der Lüner ist Veranstaltungskaufmann, war bis vor drei Jahren Assistent der Geschäftsführung in der Cineworld und hat ganz frisch den Abschluss eines Vollzeitstudiums der Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität Dortmund in der Tasche. Jaroni ist im Lükaz der Verantwortliche für die Planung von Veranstaltung, zumindest im Moment aber nicht als Leiter der Einrichtung wie bei Raudszus. Die Frage der Gesamtleitung will man später entscheiden, "wir schauen uns das erst einmal ergebnisoffen an", erklärte Trepper. Sein Arbeitgeber, die Stadt Lünen, erwartet von Jaroni ein Gespür für Trends.

Ende des "Mutti-Zettels" für Minderjährige?

Für Minderjährige gelten gelten nach dem Willen der Abteilung zukünftig und unabhängig von der Personalie Jaroni bei allen neuen Veranstaltungen neue Regeln: Der "Mutti-Zettel" soll im Lükaz dann Geschichte sein, so der Wunsch. Das Papier ist eine Erlaubnis der Erziehungsberechtigten und ermöglicht im Lükaz Partygästen unter achtzehn Jahren feiern bis nach Mitternacht in Begleitung eines Erwachsenen, also etwa eines älteren Freundes. Die Stadt Lünen möchte das in Zukunft nicht mehr, mit Blick auf den Jugendschutz. "Nach Mitternacht ändert sich der Verhalten beim Alkoholkonsum noch einmal", erklärt Abteilungsleiter Thomas Stroscher. Ein Armband unterscheidet nach den Plänen die Volljährigen von den Minderjährigen.

Thema "Marius Jaroni" im Lokalkompass:
> Knochenmark gibt Kind eine Chance
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.