60 Jahre Mobilität

Anzeige
v.l. Gottlieb und Susanne Elsässer, Marianne und Erwin Schmidt sowie Eric Schmidt
Seit 60 Jahren verkauft das Familienunternehmen Autohaus Schmidt erfolgreich Mobilität.
Angefangen hatten Marianne und Erwin Schmidt 1953 mit einem Motorradhandel.
Mittlerweile ist aus diesen Anfängen ein Familienunternehmen mit 14 Autohäusern in der Region und über 400 Mitarbeitern geworden. Motorräder werden nicht mehr verkauft, dafür findet man jetzt Automobile der Marken Audi, BMW und Volkswagen in den Häusern des Familienunternehmens.
Am Samstag präsentierte sich das Autohaus Schmidt dann mit einem bunten Informationstag der Öffentlichkeit. Viele zufriedene Kunden nutzten diese Gelegenheit, um der Familie Schmidt zu gratulieren. Aber nicht nur zufriedene Stammkunden waren zu diesem besonderen Tag erschienen, viele nutzten auch die Gelegenheit, sich einmal über das vielfältige Angebot an Autos zu informieren oder sich auch mal das eine oder andere Fahrzeug näher anzuschauen. Das freundliche und kompetente Personal stand gerne beratend zur Seite. Für die, die noch Automobilisten werden möchten, gab es ganz tolle Aktionen, wie einen Formel 1 Fahrsimulator und eine super Carrera Rennbahn. Da ging noch so manchem Erwachsenen das Herz auf. Mir übrigens auch. Eine Hüpfburg rundete das ganze ab. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.