Auto erfasst Fußgänger auf der Borker Straße

Anzeige
Die Polizei sperrte am Samstag die Borker Straße für rund eine halbe Stunde. (Foto: Magalski)
Vollsperrung am Samstag auf der Borker Straße - ein Auto erfasste vor dem Gebäude der Stadtwerke einen Fußgänger. Der Mann kam nach der Behandlung am Unfallort mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Der Mann aus Dortmund wollte am Vormittag in Höhe der Stadtwerke offenbar die Borker Straße überqueren, dabei erfasste den Fußgänger ein Lüner mit seinem Auto und der Dortmunder kam zu Fall. "Der Mann wurde entgegen erster Annahmen nicht vom Fahrzeug überrollt, sondern wohl nur gestriffen und stürzte in der Folge zu Boden", so die Polizei in Dortmund auf Anfrage des Lüner Anzeigers zum Unfallhergang. Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um den Verletzten. Die Polizei, die mit vier Streifenwagen im Einsatz war, sperrte für die Rettung und die anschließende Spurensicherung die Borker Straße zwischen Schlachthof und Tankstelle für den Verkehr - auf den Straßen rund um den Unfallort führte das zu Behinderungen.

Thema "Unfall" im Lokalkompass:
> Fußgänger flüchtet nach Unfall mit Auto
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.