Auto mit Lünern kracht in Gegenverkehr

Anzeige
Ein Unfall in Lohne bei Vechta forderte am Samstag fünf Verletzte. (Foto: Magalski)
Vier Menschen aus Lünen verunglückten am Samstag bei einem schlimmen Unfall bei Lohne in Niedersachsen. Ihr Auto prallte in einen Wagen im Gegenverkehr. Ein Mann aus Lünen schwebt in Lebensgefahr und es gab vier weitere Verletzte.

Der Notruf erreichte die Retter gegen neun Uhr am Samstagmorgen. Sechs Rettungswagen, vier Notärzte, Polizisten und Feuerwehrleute eilten zum Einsatzort nach Kroge, einen Ortsteil von Lohne bei Vechta. Auslöser des Unglücks war nach Angaben des Autofahrers (41) aus Lünen, der den Unfall übrigens als Einziger unverletzt überstand, sein Navigationsgerät. Das Navi habe ihn, so berichtete der Mann der Polizei, von einer Landstraße kommend über einen Rechtsabbieger-Streifen auf die Bundesstraße geschickt und nur Sekunden später kam es zum heftigen Zusammenstoß mit dem Wagen einer Frau aus Steinfeld im Gegenverkehr. Die Wucht des Aufpralls schleuderte die Fahrzeuge in eine Leitplanke. Der Beifahrer im Auto des Lüners, ein Mann (37) aus Lünen, befindet sich aufgrund seiner schweren Verletzungen in Lebensgefahr und kam mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Bremen. Zwei Frauen (23 und 45) aus Lünen auf der Rückbank des Wagens erlitten schwere Verletzungen. Die Frau aus Steinfeld wurde nur leicht verletzt, ihr Ehemann auf dem Beifahrersitz zog sich schwere Verletzungen zu, so die Polizei. Rettungswagen brachten die Verletzten in Krankenhäuser.

Thema "Unfall" im Lokalkompass:
> Unfall am Abend fordert fünf Verletzte
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.