Auto überschlägt sich am Neujahrsmorgen

Anzeige
Das Auto überschlug sich, landete auf dem Dach in einem Feld in Gahmen. (Foto: Magalski)
Das Jahr begann mit Straßenglätte - einem Autofahrer in Gahmen wurde das unter Umständen zum Verhängnis. Der Wagen landete auf dem Dach. Polizei und Feuerwehr hatten sonst eine insgesamt ruhige Silvesternacht.

Der Unfall passierte am frühen Neujahrsmorgen auf der Straße "Am Krähenort" in Gahmen. Der Wagen kam von der Straße ab, fuhr durch einen Graben und landete auf dem Dach auf einem angrenzenden Feld. Die Ursache für den Unfall ist nach Angaben der Polizei bisher unklar, zum Unfallzeitpunkt herrschte aber teilweise starke Straßenglätte. Die Feuerwehr Lünen erlebte eine ungewöhnlich ruhige Silvesternacht. "Die Kollegen rückten zu zwei brennenden Papiertonnen aus und auch die Einsätze für den Rettungsdienst hielten sich in Grenzen", so Michael Renze von der Feuerwehr Lünen. Die Feuerwehrleute in Selm hatten in der Silvesternacht keinen einzigen Einsatz, berichtet Stadtbrandinspektor Thomas Isermann.

Polizei zufrieden mit Silvester-Bilanz

Die Polizei in Dortmund spricht für ihren Bereich, zu dem auch Lünen gehört, ebenfalls von einem im Vergleich zum Vorjahr insgesamt ruhigen Jahreswechsel. Die Beamten rückten rund vierzig Mal zu Körperverletzungen aus, weitere Einsätze waren zum Beispiel knapp neunzehn Sachbeschädigungen und die gleiche Anzahl von Ruhestörungen, drei Hausfriedensbrüche, dreizehn Hilfeersuchen und dreizehn hilflose Personen, vierzehn sogenannte Eigentumsdelike wie Diebstähle und ein Notruf wegen häuslicher Gewalt.

Thema "Silvester" im Lokalkompass:
> Warnung: Nebel und Glätte zu Neujahr
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.